Siv Ericks

Der Flug des Adlers

— Ingenjör Andrées luftfärd

Der schwedische Zivilingenieur Salomon August Andrée versuchte im 19. Jahrhundert als erster an den Nordpol zu gelangen – mit einem Wasserstoffballon, für dessen Steuerung er ein eigenes Schleppleinensystem entwickelt hatte. (C.H./Filmmuseum)

Der triste Alltag in einem schwedischen Kaff findet ein abruptes Ende, als die sommersprossige Pippi in Begleitung ihres schwarz-weiß gepunkteten Schimmels und des Äffchens Herr Nilsson in die Villa Kunterbunt einzieht. Schnell freundet sich das bärenstarke Mädchen mit den Nachbarkindern Tommy und Annika an. Gemeinsam müssen sich die Kinder nicht nur mit den Gaunern Donner-Karlsson und Blom herumschlagen, sondern auch Frau Prusselius vom Jugendamt daran hindern, Pippi in ein Heim zu stecken.

Kalles große Schwester Britta hat Liebeskummer - und das bedeutet, dass Kalle und Pontus nachts ausrücken und sich in ein fremdes Haus schleichen müssen, um eine Fotografie aus der Brieftasche des jungen Barons von Rencken zu holen. Unglücklicherweise wird die Stadt zeitgleich von Silberdieben heimgesucht. Der kleine Dackel Toker macht die beiden auf die Diebe aufmerksam - und setzt damit das Karussell in Gang.

Pippi geht von Bord

— Här kommer Pippi Långstrump

Pippi ist doch nicht mit ihrem Vater Kapitän Efraim Langstrumpf auf der "Hoppetosse" in die Südsee gereist. Er hat ihr einen Koffer voll Gold geschenkt. Die Gauner Donner-Karlsson und Blom beobachten das aus ihrer Gefängniszelle, brechen aus und starten einen Coup, der scheitert. Pippi, Tommy und Annika spielen, erleben Jahrmarkt, Schule, Geburtstagsfeier. Der Winter kommt. Pippi hat zu Weihnachten einen Limonadenbaum errichtet und für alle Kinder ein Geschenk befestigt. In der Nacht revanchieren sich die Kinder bei Pippi.

Die junge Lena wächst wohlbehütet in Schweden auf, doch als ihre Eltern verreisen, lässt sie sich mit Helge ein, der wilde Sexorgien veranstaltet, wo er von ihr Nacktfotos gemacht hat und sie nun erpresst, um im Bordell zu arbeiten. Als sie ihrem Freund Jan erzählt, dass sie mit Helge geschlafen hat, schlägt dieser sie. Per Anhalter sucht sie das Weite, während der Fahrt malt sie sich aus, wie sie vom Fahrer vergewaltigt wird. Danach gerät sie an Lars und Ulla, mit denen sie zum Wochenendhaus von Jan fährt, wo sie ein paar entspannte Stunden verleben, bis Jan auftaucht und sie mitnimmt. Nach einigen Streitereien kommt es zur Aussprache und Jan zeigt Verständnis für Lena, doch Helge will die junge Schönheit nicht so einfach ziehen lassen.