Thomas W. Blackburn

Davy Crockett, König der Trapper

— Davy Crockett, King of the Wild Frontier

1813 nimmt der ehemalige Jäger und Trapper Davy Crockett als Scout am Krieg gegen die Creek-Indianer teil und wird entlassen, weil er sich mit ihnen anfreundet. Sein Freund George Russell macht ihre gemeinsamen Taten in Groschenheften berühmt. Crockett befreit ein Dorf von Störenfrieden, wird Friedensrichter und Kongressabgeordneter. Wegen indianerfeindlicher Gesetze legt er sein Amt nieder. Er geht nach Texas, verteidigt Fort Alamo. Im letzten Bild schwingt er sein Gewehr gegen die anstürmenden Mexikaner.

Bandit Dan Marady plant Hinterlistiges: Er will die Postkutsche überfallen lassen, um die Einwohner von Deep Water aus der Stadt zu locken.

Königin der Berge

— Cattle Queen of Montana

In der Rolle eines Cowboys mit Geheimauftrag ist der spätere US-Präsident Ronald Reagan zu sehen.

Trapper und Pfadfinder Davy Crockett bringt 1810 am Ohio River mit Freund Georgie ihre Pelzbeute nach New Orleans. Sie geraten mit Mike Fink aneinander, der das Floßgeschäft kontrolliert, aber sie gewinnen die Wettfahrt, bei der Fink ständig schummelt, durch die Abkürzung, die ihnen ein mit seinen Tieren an Bord genommener Viehtreiber zeigt. Auf dem Rückweg geraten sie auf die Spur einer Bande, die als Indianer getarnt Überfälle begehen, und legen ihr mit Hilfe des alten Rivalen Fink das üble Handwerk.

Thomas W. Blackburn | film.atMotor.atKurier.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat