Yoshiyuki Fujiwara

Sing "Yesterday" for Me

— イエスタデイをうたって

Rikuo Uozumi hat die Hochschule abgeschlossen, aber in seinem Leben weder Ambitionen noch Zielrichtung. Er beginnt daher einen Job in einem Mischwarenladen und führt so ein eher unspektakuläres Leben – abgesehen von den gelegentlichen Besuchen der Schülerin Haru Nonaka, die eines Tages im Geschäft auftaucht und die sich stets in Begleitung ihres Haustiers, eines Raben, befindet. Auch Rikuos Ex-Freundin und ehemalige Klassenkameradin Shinako erscheint eines Tages im Laden. Shinako, für die Rikuo insgeheim immer noch Gefühle hegt, strebt eine Karriere als Lehrerin an. Mit den beiden Frauen und weiteren Menschen, die im Rahmen seiner Arbeit in Rikuos Leben treten, wird für ihn ein neuer Lebensabschnitt angestoßen und er beginnt damit, sich und seine aktuelle Situation mehr zu hinterfragen.

Plastic Memories

— プラスティック・メモリーズ

In einer nicht allzu fernen Zukunft existieren überall auf der Welt Androide, die genauso aussehen wie Menschen. Eine spezielle Android Produktionsfirma, die SA Corp., veröffentlicht ihr neuestes Modell - die Giftia. Diese neue Art von Androiden sind noch menschenähnlicher als alle Vorgänger und besitzen selbst einen Großteil an Emotionen. Da diese Technologie aber noch sehr unerforscht ist, haben die Giftia nur eine gewisse Lebensdauer für diese Qualitäten. Sobald sie ihre Dauer überschritten haben, steht man jedoch vor gewissen Problemen...

Kurier.tvMotor.atKurier.atFreizeit.atFilm.atImmmopartnersuchepartnersucheSpieleCreated by Icons Producer from the Noun Project profilkat