Salon Kitty

 BRD/F/I 1976
Drama, Erotik, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 128 min.
5.40
film.at poster

In Madame Kittys Bordell vergnügt sich allabendlich die Nazi-Elite.

In Madame Kittys (Ingrid Thulin) Bordell vergnügt sich allabendlich die Nazi-Elite. Um dies für sich auszunutzen, tauscht der machtbesessene Untergruppenführer Wallenberg (Helmut Berger) die Huren gegen SS-Agentinnen aus und verwanzt die Räumlichkeiten. Als die junge Margherita (Teresa Ann Savoy) hinter seine Machenschaften kommt, beschliesst sie, ihn mit seinen eigenen Waffen zu schlagen, denn auch Wallenberg hat etwas zu verbergen ...

Obwohl er seit den VERDAMMTEN jede weitere Nazi-Darstellung abgelehnt hat, schlüpft Helmut Berger in SALON KITTY noch einmal in eine SS-Uniform. Tinto Brass überlässt in SALON KITTY wenig der Phantasie des Zusehers, scheut auch optische Anachronismen nicht. In eindringlichen Montagen gelingt es ihm, die virulenten Erotismen des Machtwahns zu persiflieren, in denen Eros im Kombinat mit Thanatos längst von Sexus abgelöst worden ist. (Filmarchiv Austria)

Details

Helmut Berger, Ingrid Thulin, Teresa Ann Savoy, John Steiner, Sara Sperati, u.a.
Tinto Brass
Tinto Brass, Ennio De Concini, Maria Pia Fusco, nach dem Roman von Peter Norden

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken