Sehnsüchtig

 USA 2004

Wicker Park

Romanze, Thriller 115 min.
7.00
film.at poster

Matthew liebt Lisa abgöttisch und als sie plötzlich verschwindet, kommt er nicht darüber hinweg.

Matthew (Josh Hartnett), junger erfolgreicher Manager, soll im Auftrag seiner Agentur nach China fliegen. Am Airport verabschiedet er sich von seiner Freundin Rebecca, denkt aber nicht daran, den Flug anzutreten. Er ist auf der Suche nach der Liebe seines Lebens. Lisa (Diane Kruger) ist vor zwei Jahren ganz plötzlich aus seinem Leben verschwunden. Und gerade, als er an Bord gehen wollte, meint er Lisa in der Ferne erkannt zu haben. Jetzt treibt ihn die Sehnsucht nach ihr durch Chicago. Er folgt einer Spur und dringt in ein Apartment ein, von dem er meint, es gehöre Lisa. Dort aber überrascht ihn Alex (Rose Byrne), die das Apartment bewohnt.Obwohl er schnell merkt, dass Alex, die ihn von Anfang an bewundert, eine gespaltene Persönlichkeit hat, lässt er sich auf eine Affäre mit ihr ein. Zu viele Spuren in dem Apartment, zu viele Details erinnern ihn an Lisa. Ist Lisa in Wirklichkeit Alex, oder Alex Lisa?Erst, als er für Alex ein paar Schuhe kauft und merkt, dass sie eine andere Größe als Lisa hat, wird ihm klar, dass die beiden Frauen unmöglich die gleichen sein können. Warum aber nimmt Alex die Gestalt von Lisa an. Was weiß sie von ihr?

Details

Josh Hartnett, Rose Byrne, Matthew Lillard, Diane Kruger u.a.
Paul McGuigan
Cliff Martinez
Concorde

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Ganz nett ...
    Netter Film, mit ein paar mehr oder weniger absehbaren Wendungen. Leider schwaches Ende; der Zuschauer muss sich unweigerlich fragen "Und das war´s jetzt?".

    Re:Ganz nett ...
    haett ihn super gern gsehn..trailer war ja genial..habn ihn hier in australienauch promotet und gsagt dass sie ihn spielkn was sie nie getan habn...
    laeuft der noch in oesterrecih?..

    Re:Ganz nett ...
    Nachtrag: Der Film ist übrigens ein Remake des französischen Originals "L' Appartement" (http://german.imdb.com/title/tt0115561/). Er ist dem Original teilweise absolut identisch nachgemacht, teilweise "simplifiziert". Das Original halte ich für ausdrucksstärker und weniger glatt. Wie üblich ist das Ende des Originals "verhollywooded" worden, um dem Durchschnittszuschauer sein Standard-Happy-End zu geben. Dadurch verliert das Ende des Remakes leider auch (s.o.).