Der Alte

Der Alte

Germany,

SerieKrimi

Der Alte ist eine deutschsprachige Fernseh-Krimiserie

Staffeln / Episoden50 / 443

Min.60

Start04/11/1977

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Der Alte finden.

  • Schauspieler:Siegfried Lowitz, Michael Ande, Markus Böttcher

  • Regie:Helmut Ashley, Hartmut Griesmayr

Großeinsatz der Polizei: Zwei Männer haben eine Bank überfallen. Der Einer von ihnen ist nach einem Schusswechsel mit Streifenbeamten tödlich verletzt worden. Der Andere hat sich mit drei Geiseln im Innenraum der Bank verbarrikadiert. Er fordert freien Abzug mit der Beute – oder die Geiseln sterben. Das Ultimatum läuft seit einer Stunde. Hauptkommissar Erwin Köster ist an den Polizeiaktionen nicht beteiligt. Er erledigt Routinearbeiten in seinem Büro. Da bringt ihm ein Reporter das Foto des im Eingang der Bank liegenden toten Gangsters.
Zwei Männer dringen in eine Tiefgarage ein und stehlen einen Wagen. Auf ihrer Fahrt durch die Stadt verletzen sie einen alten Mann tödlich. Sie begehen Fahrerflucht und stellen den Wagen wieder in der Garage ab. Durch die Aussage des Augenzeugen Kraus, der den Unfall beobachtet und sich die Autonummer notiert hatte, kommt die Verkehrspolizei schnell auf den Besitzer des Wagens, den angesehenen und prominenten Modearzt Dr. Margolis. Alle Indizien sprechen gegen ihn. Dennoch kommt dem Leiter der Verkehrspolizei die ganze Angelegenheit merkwürdig vor. Er bittet Kommissar Köster um Amtshilfe.
Der verheiratete Eric Finberg, ein Spediteur, hat seine Geliebte, die Polin Vanessa in die BRD gebracht und möchte sie nun heiraten ehe ihre Aufenthaltsgenehmigung ausläuft. Das Problem ist, dass seine Ehefrau sich nicht scheiden lassen will. Als Frau Finberg kurze Zeit später spurlos verschwunden ist, schaltet sich Hauptkommissar Köster in die Ermittlungen ein. Er vermutet, dass Eric seine Ehefrau umgebracht hat und versucht es auf unkonventionelle Weise zu beweisen ...
Kommissar Köster versucht, mit Hilfe einer TV-Sendung einen vertrackten Mordfall aufklären zu können, der ihn seit einem Jahr beschäftigt: Im Schnellzug Triest - München wurde damals die 23jährige Anna Colucci erdrosselt und kurz vor dem Zielbahnhof aus dem Zug geworfen. Auch im Haus des extravaganten Toni Rautenstrauch wird die TV-Sendung verfolgt. Rautenstrauch und seine Freunde hatten damals dem Ehemann der Getöteten ein Alibi gegeben. Francesco Colucci stand im Verdacht, seine Ehefrau Anna ermordet zu haben, um für seine jetzige Frau Tina frei zu sein.
Kommissar Köster selbst hat Nachtdienst, als ein gewisser Gustav Peukert telefonisch den Mord an einer jungen Frau gesteht. An der angegebenen Adresse findet er die 26jährige Anneliese Obermayr erschossen - neben der Leiche sitzt der geständige Peukert. Er erzählt dem Kommissar, dass er für die Frau, der er verfallen war, Unterschlagungen beging und deshalb bis vor kurzem im Gefängnis saß. Als sie sich nach der Freilassung weigerte, die Beziehung wieder aufzunehmen, kam es zur Verzweiflungstat.
Marie Sandtner, die in München einen kleinen Blumenladen betreibt, erhält überraschend Besuch: ihr alkoholkranker Mann Hasso, den sie seit einem Jahr nicht mehr gesehen hat, taucht plötzlich auf, verlangt zu trinken und schmeißt mit 50-Mark-Scheinen um sich. Nachdem er verschwunden ist, alarmiert Frau Sandtner Toni Wiener, bei dem, wie sie weiß, ihr Mann das letzte Jahr zugebracht hat. Auf seinen Auftrag hin verfolgt sie ihn bis und stellt fest, dass er sich mit einigen Kumpanen unter einer der Isarbrücken zu einem Saufgelage trifft.
Der Kleiderfabrikant Walter Müller steht vor dem Ruin. Alle Bemühungen, weitere Kredite zu beschaffen, sind fehlgeschlagen. Eines Abends gesteht er seiner Frau Eva, dass er demnächst Konkurs anmelden muss. Eva Müller verspricht, zu ihm zu halten. Während sich Walter Müller zu seiner letzten geschäftlichen Besprechung in Frankfurt aufhält, wird Eva entführt. In einer abgelegenen Seitenstraße finden zwei Streifenbeamte ihren Wagen.
Helmut Staufen ist mit seinem untergeordneten Job im Büro des Bauunternehmers August Ströbel unzufrieden. Es gelingt ihm auch nicht, bei der Tochter des Chefs, Eva, zu landen. So entwickelt er einen Plan: Zu seinen Aufgaben gehört es, von der Kreissparkasse im nahegelegenen Ort das Geld für die Lohnauszahlung, die im Bauhof Ströbel noch in bar vorgenommen wird, abzuholen. Bei einer dieser Fahrten inszeniert Staufen in einem einsamen Waldstück einen Raubüberfall: er besorgt sich eine Spielzeugpistole und eine Strumpfmaske, errichtet eine Straßensperre und wirft ein Paar Schuhe in einen Strauch.
Auf die Literaturkritikerin Verena Moldau wird ein mysteriöser Mordanschlag verübt - jemand schickt ihr eine vergiftete Warenprobe ins Haus. Mit letzter Kraft kann sie den Notarzt alarmieren. Im Krankenhaus berichtet sie Kommissar Köster, dass sie ihre Schwester Annabelle für die Urheberin hält. Nur - Annabelle Moldau ist schon seit Jahren verschwunden