Eine himmlische Familie

7th Heaven

United States,

SerieFamilieDrama

Eric Camden ist Reverend der kleinen Gemeinde Glenoak in Kalifornien und Vater von mittlerweile sieben Kindern. Er und seine Frau Annie leben das Leben moderner Eltern, immer bemüht, die alltäglichen Probleme mit Verständnis und der nötigen Portion Humor in den Griff zu bekommen. Vom Kindheitstrauma bis hin zu den Riten des Erwachsenwerdens - die Bedürfnisse der willensstarken Camden-Kinder sind nicht immer leicht zu befriedigen. Vor allem, wenn man auch noch die Romantik im Eheleben erhalten möchte.

Staffeln / Episoden11 / 243

Min.44

Start08/26/1996

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Eine himmlische Familie finden.

  • Schauspieler:Stephen Collins, Catherine Hicks, Beverley Mitchell, George Stults, Nikolas Brino, Lorenzo Brino

  • Regie:Brenda Hampton

Die Camdens werden vorgestellt. Die Familie, die aus sieben Mitgliedern besteht, lebt in Glen Oak, Kalifornien. Der evangelische Pfarrer Eric und die Hausfrau Annie genießen eine sehr liebevolle und glückliche Ehe, während sie ihre fünf Kinder großziehen, als da sind: der rebellische Matt (16), der heimlich raucht, es dann aber doch aufgibt; die sportliche Mary (14), die sehnlicht auf ihren ersten Kuss wartet und Erfahrungen von Matt wissen will; die emotionale Lucy (12), die über das Ausbleiben ihrer ersten Periode deprimiert ist; der neugierige Simon (9), der sich unbedingt einen Hund wünscht und diesen durch Hündin Happy auch bekommt; und die kleine und liebenswerte Ruthie (5), die den Eltern noch keine großen Probleme verschafft hat. Erics und Annies Kinder halten sie stets auf Trab mit ihren unterschiedlichsten Problemen. Und als ob das nicht schon genug wär, erfährt Annie noch, dass bei ihrer Mutter akute Leukämie diagnostiziert wurde und sie sich weigert, sich behandeln zu lassen.
Eric und Annie erwarten das Schlimmste, als sie herausfinden, dass Matt mit Renee, einer Schwangeren seines Alters, befreundet ist. Mary versucht ihren neuen Freund Jeff (ein guter Freund von Matt) vor der Familie zu verbergen. Lucy kann es nicht erwarten, jedem von ihrer neuen großen Liebe Jimmy Moon zu erzählen. Eric hat keine Ahnung, wo sich seine Schuhe befinden, und Annie weiß nicht, wie sie ihren Kindern erzählen soll, dass deren Großmutter an Leukämie erkrankt ist.
Annie befürchtet, dass sich der Zustand ihrer Mutter verschlechtert, wenn sie ihren Besuch bei ihr um ein Wochenende verschiebt; also steigt sie in das nächste Flugzeug nach Phoenix, Arizona, um bei ihren Eltern vorbei zu schauen. Dadurch dass Annie zu ihren Eltern gereist ist, hat Eric die Verantwortung im Haus und muss auf die Kinder aufpassen, was zu einigen heiklen Situationen führt. Lucy fängt an sich mit Jimmy Moon zu treffen. Letztendlich erwarten allen Camdens große Veränderungen, als Annie mit besonderen Gästen wieder zu Hause auftaucht.
Annie fühlt sich allein gelassen, als ihr Vater nach der Beerdigung ihrer Mutter entscheidet direkt wieder nach Phoenix zurückzukehren. Mary fühlt sich eingeengt von Jeff und erwägt mit ihm Schluss zu machen. Durch den Tod der Großmutter durchlebt Lucy eine harte Zeit. Ruthie möchte unbedingt das Lieblingslied von ihrer Großmutter hören, um eine Erinnerung an ihre Oma Jenny zu haben. Simon geht jedem auf die Nerven mit einer schwierigen Frage: Wo ist der Himmel/das Paradies? An anderer Stelle muss Matt Renee beistehen, während sie entbindet, weil der Vater des Kindes nicht zu erreichen ist. Während dies alles passiert muss Eric einem jungen, verheirateten Paar helfen, die Probleme mit der Kommunikation in ihrer Ehe haben.
Als in der Nähe eine afro-amerikanische Kirche von einer unbekannten Rassistengruppe niedergebrannt wurde, entschieden die Camdens ihrem Freund Reverend Morgan Hamilton und seiner sechsköpfigen Familie bei sich übergangsweise aufzunehmen, bis diese sich wieder sicher fühlen in ihrem eigenen Haus. Sie entschieden sich auch dafür, dass sie vorübergehend sonntags einen gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche der Camdens feiern. In der Mitte dieser tragischen und hasserfüllten Ereignisse, entscheiden sich die Kinder der beiden Familien dazu, ihre Freundschaft zu verteidigen und dadurch gegen eine rassistische Gesellschaft zu kämpfen. Mittlerweile müssen Eric und Annie eine Lösung für die ehelichen Schwierigkeiten zwischen Morgan und Patricia finden, dessen Beziehung nicht ganz so verliebt und romantisch ist wie ihre eigene.
Als Halloween vor der Tür steht kämpft Eric mit ein paar alten Erinnerungen, die ihm seit seiner Kindheit jedes Halloween heimsuchen. Lucy enthüllt die Wahrheit über einen zurückgezogen Nachbarn, Mike Mitchell (Richard Moll), der angeblich jedes Halloween ein Kind ermorden würde. Simon bereitet sich auf einen Kürbiskopf-Wettbewerb vor und will zu allen möglichen Mitteln greifen, um den ersten Platz zu erreichen. Da sich die Familie für eine Kostüm-Party in ihrer Kirche bereit macht, gibt es nur einen Weg, wie Mary ihre Halloween-Nacht verbringen will. Sie greift auf Systeme und Lügen, um sicherzustellen, dass sie alleine zu Hause bleiben kann und das Haus ganz für sich alleine hat.
Mary will ihre Familie nicht bei einem wichtigen Basketballspiel dabei haben, weil sie Angst hat sonst nur noch nervöser zu werden. Weil die Familie bei dem Spiel nicht erwünscht ist, sind sie sich nicht sicher, was sie an diesem Tag machen sollen. Am bemerkenswertesten ist, dass Lucy ihre jüngeren Geschwister verliert, während sie diese Baby-Sitten soll. Eric versucht, einen drogenabhängigen Teenager wieder zu einem Entzug zu überreden. Schließlich sitzt doch die ganze Familie, mit Ausnahme von Lucy, im Publikum von Marys Basketballspiel. Eric bemerkt, dass sich Lucy zum wiederholten Male ausgeschlossen fühlt und lädt sie darauf hin zum gemeinsamen Essen nur mit ihm alleine ein.
Gerüchte kommen in der Stadt auf, als man Eric zusammen mit einer verheirateten Frau in ein Hotel gehen sieht. Die Familie will Eric vertrauen, aber auch sie beginnen sich ihre Gedanken zu machen, als Eric sich weigert, ihnen zu sagen, was er da tut. Matt versucht, dass sich die Beziehung zwischen Mary und ihrem neuen Freund langsam entwickelt. Als eine Nachricht abgefangen wurde und laut vorgelesen wurde, fühlt sich Simon verlegen und versucht alles um aus der Schule zu kommen.
Nachdem Annie und Matt im Auto überfallen wurden, zieht sich Matt zurück, verlässt das Haus nicht mehr, während Annie ihre normalen Aktivitäten ohne erkennbaren emotionalen Schaden wieder aufnimmt. Unterdessen befürchtet Lucy, dass ihre Kandidatur gegen Jimmy Moon für den Posten des Klassensprechers ihrer Beziehung schaden könnte und Mary überlegt sich, sich gegen den Willen ihrer Eltern tätowieren zu lassen.
Die ganze Familie ist total aufgedreht, da Erics kleine Schwester Julie über Thanksgiving zu Besuch kommt. Darüber hinaus haben Matt, Mary und Lucy Pläne, in denen sie ihre Thanksgiving-Ferien mit ihren Freunden verbringen, doch all das ändert sich, als Julie Simon körperlich angreift und die Familie herausfindet, dass Julie keinen Arbeitsplatz mehr hat, ihre Ehe gescheitert ist und dass sie unter starker Alkoholsucht leidet.
Die Camdens werden misstrauisch, als Matts neue Freundin Tia mehr Zeit mit ihnen verbringen will, als alleine mit Matt zu sein. Inzwischen will Lucy unbedingt in den Cheerleader Kader und ist wenig begeistert von der fehlenden Unterstützung von Mary, die cheerleading verachtet. Auch sehnt sich Annie nach mehr Überraschungen in ihrer Ehe mit Eric. Sie ist gelangweilt von dem Alltag und erhofft sich mehr Spontanität. Schließlich versucht Simon die ganze Familie zu überzeugen, dass er sich unsichtbar machen kann.
Matt erweitert seine Hilfe zu einem älteren Gemeindemitglied, Mrs. Gladys Bink, die nicht will, dass jemand weiß, dass sie nicht mehr alleine im Haushalt zurechtkommt, bis er anfängt mit der Kirche, der Schule und der Hilfe für Mrs. Bink überfordert zu sein. Währenddessen arbeitet Eric hart, um einer arbeitslosen Familie, die in ihrem Auto wohnen zu helfen. Lucy hat Angst, dass sich niemand an ihren kommenden Geburtstag erinnern wird. Außerdem bekommt der Familienhund Happy Nachwuchs.
Im Rahmen eines Basketball-Team Rituals an ihrer Schule muss Mary ein Trinkglas aus einem Fast Food Restaurant stehlen. Eric will, dass Matt das Glas wieder zurückbringt und sich entschuldigt. Der Inhaber des Restaurants bezichtigt ihn des Diebstahls, obwohl er es zurückgab, und er wird mit einer Gefängnisstrafe konfrontiert. Lucy bringt sich in Schwierigkeiten, weil sie eine Hausarbeit abgibt, die eine eins zu eins Kopie zu der ist, die Mary einmal angefertigt hatte. Nachdem sich Eric über Leute aufregt, die die Nationalhymne nicht können und meint, dass diese Leute des Landes verwiesen sollten, bekommt Ruthie Angst und lernt die Hymne mit der Hilfe von Simon sofort auswendig.
Alle drei Camden Generationen fürchten den jährlichen Besuch von Erics Eltern: „Der Colonel“ und Oma Ruth Camden. Spannungen zwischen Eric und seinem Vater kommen auf, als der Colonel Erics Kinder scharf kritisiert und Erics und Annies Wunsch George, einen neun Jahre alten Jungen, der sich in Erics Büro versteckt hat, zu adoptieren verspottet. Bis die Großeltern selbst Gefühle zu George entwickeln und ihn adoptieren.
Während Annie & Eric und Patricia & Morgan Hamilton einen romantischen Valentinstag mit Zelten verbringen, sind die Kinder bei den Camdens alleine. Matt ist zuständig für den Rest der Familie. Matt und John Hamilton machen Pläne für eine Doppelverabredung bei den Camdens zu Hause. Marys und Keesha Hamiltons Pläne, ein Paar Freunde einzuladen, um ein Paar Filme zu gucken, geraten außer Kontrolle und endet mit einer großen Party bei den Camdens. Matt und John fangen an ihre Verabredungen zu vernachlässigen, um die Party unter Kontrolle zu halten. Während all dieser Geschehnisse schlüpft Happy aus dem Haus, um ihre Welpen zu finden, die die Camdens kurze Zeit zuvor abgegeben haben. Als sie von einem Auto angefahren wird und ins Krankenhaus muss, hält die Familie eine Nachtwache, die von einer fürsorglichen Tierärztin unterstützt wird.
Lucy befürchtet, dass etwas bei ihrer besten Freundin Suzanne im Haus falsch läuft und bittet ihren Vater darum, dass er sich darum kümmern soll. An anderer Stelle versucht Matt, Mary vor einem Jungen, der sie belästigt, zu beschützen, aber sie besteht darauf, sich selbst darum zu kümmern. Ruthies erster Tag in der Vorschule bringt ein paar Probleme. Sie hat keine Lust auf Schule.
Mary muss nachsitzen und lernt Camille, eine Schülerin die nicht viel von Regeln hält kennen. Mitgerissen von Camille fängt Mary ebenfalls an Regeln zu brechen, doch nach einer enttäuschenden Party ruft sie Matt an und bereut, was sie getan hat. Lucy will mehr über andere Religionen erfahren, weil sie sich nicht sicher ist, ob sie wirklich konfirmiert werden will. Simon und Ruthie finden 50 Dollar und geben diese für illegale Frettchen aus.
Eric will einen Ex-Sträfling als neuen Orgelspieler einstellen, aber die Kirche will das Geld lieber in ein neues Sicherheitssystem stecken, was Eric nicht will. Als amtierende Kirchen-Schatzmeisterin, muss Annie feststellen, ob das Budget für einen neuen Organisten vorhanden ist. Währenddessen bittet Lucy Mary darum, dass diese ihrem Freund Jimmy Moon Nachhilfe gibt. Aber schnell merkt Lucy, dass sie sehr eifersüchtig wird, wenn sie Mary und Jimmy alleine zusammen sieht. Matt soll Simon dazu bringen sich gegen Tetanus impfen zu lassen, obwohl er selber Angst davor hat. Schließlich fühlt sich Ruthie durch ihre neue Klassen-Telefonliste ermächtigt und beschließt, die Notrufnummern zu testen.
Erics Eltern besuchen die Camdens und bringen auch ihren Adoptiv-Sohn George mit. Sie wollen Julie aus der Entzugsklinik abholen. Sie fühlt sich noch sehr unsicher. Als plötzlich Georges leiblicher Vater auftaucht und George zurückhaben will, kommen erst die Probleme. Die Großeltern fallen in alte Muster zurück und werden wieder unfreundlicher. Der Colonel gibt Julie die Schuld an allem. Letztendlich kehren die Großeltern mit George, Julie und Georges leiblichen Vater nach Buffalo zurück und wollen George gemeinsam großziehen. Außerdem bereiten Lucy, Matt und Mary Jimmy Moon auf sein erstes Treffen mit den strengen Großeltern vor.
Matt hat Probleme mit einer alten High School Freundin von Annie, Rachel. Sie reißt gerne Männer auf und so versucht sie dies auch bei Matt. Als Rachel, Matt und Mary zusammen in einem Club sind, tritt Mary spontan auf und gibt ihr Bühnendebüt. Die Band ist begeistert von ihr und möchte sie gerne nochmal auftreten lassen. Ihre Eltern sind nur einverstanden, wenn sie dabei sind. Wieder zu Hause veranstaltet Ruthie eine Abschiedsparty für ihren imaginären Freund Hooey. Lucy ist deprimiert, weil ihre beste Freundin Suzanne wegzieht.
Annie weiß nicht wie sie mit dem ersten Besuchs ihres Vaters umgehen soll, nachdem ihre Mutter starb. Sie ist geschockt, als er mit einer neuen Freundin namens Ginger vor der Tür steht. Simon rät Lucy dazu, ihre Haare blond zu färben. Lucy ist nicht sehr begeistert von ihrer neuen Haarfarbe und rät Simon dazu, um sein Leben zu rennen. Mary trifft einen jungen Mann namens Wilson, der zunächst wie ein ganz normaler Teenager wirkt. Auch Matt trifft eine attraktive Frau namens Heather, die zunächst zwar mit ihm flirtet, aber als er sie anspricht, nicht reagiert. Als Annies Vater Ginger mit in die Kirche bringt, flüchtet Annie. Mary folgt ihr und wird beim Überqueren der Straße von einem Auto angefahren.
Nachdem Mary ins Krankenhaus kam, musste sie am Knie operiert werden und die Ärzte stellten fest, dass ihr Sport durch die Verletzung gefährdet sein könnte. Wilson steht ihr bei und beichtet, dass er keinen Bruder sondern einen Sohn namens Billy hat. Jimmy Moon gefallen Lucys blonden Haare nicht und sie trennen sich im Streit. Matt erfährt das Heather taub ist und deswegen nicht mit ihm gesprochen hat. Er will sich bemühen, die Zeichensprache so schnell wie möglich zu lernen. Annie ist immer noch nicht gut auf ihren Vater zu sprechen, doch durch die Hilfe von Mrs. Bink vertragen sich wieder beide Parteien Und Annie bemüht sich Ginger im Kreis der Familie zu akzeptieren.