Justified

Justified

United States,

SerieKrimiDrama

„Justified“ basiert auf der Figur des Deputy U.S. Marshal Raylan Givens (Elmore Leonard), der in den Büchern und Kurzgeschichten von Elmore Leonard auftaucht. Givens wird nach einem Vorfall in Miami zurück zu den Marshals in seiner alten Heimat in Kentucky versetzt. Dort muss er sich nicht nur alten Freunden stellen, die inzwischen zu Feinden des Gesetzes geworden sind, sondern auch den Konsequenzen seiner eigenen, manchmal zweifelhaften Vorgehensweisen.

Staffeln / Episoden6 / 78

Min.60

Start03/16/2010

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Justified finden.

  • Schauspieler:Timothy Olyphant, Walton Goggins, Joelle Carter, Jacob Pitts, Erica Tazel, Natalie Zea, Nick Searcy

  • Regie:Graham Yost

Die US-amerikanische Krimi-Drama-Serie Justified erzählt von U.S. Marshal Raylan Givens (Timothy Olyphant). Dieser arbeitete einst in Miami. Als er dort jedoch einen Auftragskiller des lokalen Drogensyndikats provozierte, sodass dieser seine Waffe zog, erschoss er diesen kaltblütig. Als Konsequenz dieser Handlung wurde Raylan in seine Heimatstadt versetzt: Lexington, Kentucky. Dort erwartet ihn sein ehemaliger Mentor Art Mullen (Nick Searcy), der unterdessen Leiter des Marshal-Büros in Lexington geworden ist.
Weil U.S. Marshal Raylan Givens in Miami auf offener Straße einen Waffendealer erschießt, wird er zur Strafe nach Lexington und damit in seine alte Heimat Kentucky versetzt. Dort hat der moderne Cowboy auch gleich alle Hände voll zu tun: Boyd Crowder, ein Jugendfreund Raylans und stadtbekannter Verbrecher, jagt die Kirche eines jamaikanischen Pastors in die Luft. Und Raylans Collegeschwarm Ava hat gerade ihren gewalttätigen Ehemann Bowman erschossen …
Als der Gefängnisinsasse Douglas Cooper entkommt, stehen die Marshals vor einem Rätsel: „Coop“ hatte nur noch wenige Wochen seiner Strafe abzusitzen. Also sucht Raylan bei dessen Exfrau Shirley nach Anhaltspunkten. Wie sich herausstellt, hat Coops Flucht mit einer aktuellen Serie von seltsamen Hauseinbrüchen in der Gegend zu tun. Vor seiner Haft hatte der Ausbrecher auf einem Baugrundstück seine Beute versteckt …
Raylan erhält einen heißen Tipp von seinem Unterwelt-Informanten Arnold Pinter. Als er ihm den Lohn für seinen Hinweis überbringen will, ist Pinter plötzlich verschwunden. Der Marshal forscht nach und findet heraus, dass Pinter wegen seiner Nebentätigkeit als zwielichtiger Buchmacher ganz schön in der Klemme steckt. Ein paar Gangster halten ihn in seinem eigenen Haus fest. Als Raylan dort eintrifft, kommt es zum Showdown …
Raylan muss die Verfolgung eines alten Bekannten aufnehmen: Roland Pike musste Jahre zuvor wegen seiner Verbindungen zu einem Drogenkartell untertauchen. Doch anstatt sich ins Zeugenschutzprogramm aufnehmen zu lassen, entwischte er Raylan und begann auf eigene Faust ein neues Leben. Ein dummer Zufall ließ nun seine Deckung auffliegen. Der Marshal muss den Flüchtigen finden, bevor er von seiner Vergangenheit eingeholt wird …
Widerwillig lässt sich Raylan von seiner Tante Helen überreden, seinen ungeliebten Vater Arlo aus dem Gefängnis in Harlan zu holen. Der behauptet, er hätte die Wohnung des umtriebigen Geschäftsmanns Stan Perkins nur wegen dessen Mietschulden verwüstet. Doch Raylan kennt seinen Vater, der früher ein Berufskrimineller war, zu gut. Er spürt sofort, dass viel mehr hinter der Sache steckt …
Raylan trifft den Anlagebetrüger Owen Carnes auf seiner Pferderanch. Vor einigen Jahren hatte er seine Kunden um mehrere Millionen Dollar erleichtert. Nun soll sein Vermögen beschlagnahmt werden. Darunter fallen auch einige von Adolf Hitler stammende Gemälde, die von einem anwesenden Galeristen allerdings sofort als Fälschungen enttarnt werden. Owen und seine toughe Frau Caryn sind außer sich. Am nächsten Tag ist der Ranchbesitzer tot …
Eines Nachts stürmt ein Bewaffneter das Schlafzimmer von Raylans Geliebter Ava. Der anwesende Marshal kann das Attentat verhindern und den flüchtenden Einbrecher verletzen. Für alle steht fest, dass der Crowder-Clan dahinterstecken muss. Auch der ermittelnde Sheriff Hunter Mosley möchte das nur zu gerne glauben, denn er hat noch eine Rechnung mit den Crowders offen. Nur Raylan hat seine Zweifel …
Ein hochgefährlicher Häftling kann in der Dienststelle der U.S. Marshals in Lexington zwei Geiseln in seine Gewalt bringen. Dummerweise will er ausschließlich mit Raylan verhandeln. Zwar gibt ihm sein Vorgesetzter Art die Anweisung, den Sträfling bei der ersten Gelegenheit zu erschießen. Doch Raylan versucht lieber, die schwierige Situation mit ungewöhnlichen Methoden unblutig zu beenden …
Wegen seiner Affäre mit Ava wird Raylan in den Urlaub geschickt. Doch auch in seiner freien Zeit kann er dem Ärger nicht aus dem Weg gehen: Auf Wunsch seiner Ex-Frau Winona soll Raylan herausfinden, in welche Sache ihr Mann Gary verwickelt ist. Wie sich herausstellt, hat sich dieser für ein Bauprojekt mehrere Zehntausend Dollar in der Unterwelt geliehen. Da Gary das Geld nicht zurückzahlen kann, schweben er und Winona in höchster Gefahr …
Nach einem missglückten Mordanschlag muss Raylan den Richter Mike „The Hammer“ Reardon beschützen. Berüchtigt für seine harten Urteile, hat dieser natürlich viele Feinde. Doch der Job als Bodyguard ist nicht einfach: Der ehrenwerte Richter treibt sich vorzugsweise im Rotlichtmilieu herum. Außerdem gibt es neuen Ärger mit Boyd: Als er mit seinen „Jüngern“ ein Drogenlabor in die Luft jagt, tötet er unbeabsichtigt einen Informanten der Behörden …
Vom inhaftierten Sheriff Hunter Mosley erfährt Raylan interessante Neuigkeiten: Während der örtliche Crime-Lord Bo Crowder in Haft saß, kümmerte sich Raylans Vater Arlo um dessen Schutzgeld-Geschäfte. Dummerweise vermasselte Arlo die Sache gehörig und steht nun bei Bo tief in der Kreide. Doch obwohl ihm nun handfeste Probleme mit dem Crowder-Clan ins Haus stehen, schlägt Arlo die Hilfe seines Sohnes aus …
Bo macht in Florida einen Millionen-Deal mit dem Drogen-Baron Gio Reyes. Dieser will nicht nur das Rauschgiftgeschäft abschließen, er will sich auch bei einem alten Widersacher rächen: Raylan Givens. Dieser hatte sowohl seinen Geschäftspartner Tommy Bucks als auch diverse „Angestellte“ zur Strecke gebracht. Bo verspricht ihm, dieses Problem aus der Welt zu schaffen. Doch er rechnet nicht damit, dass ihm sein Sohn Boyd einen gewaltigen Strich durch die Rechnung macht …
In Harlan gibt es mächtig Ärger: Nachdem Boyd Crowder eine Drogenlieferung an seinen Vater Bo in die Luft gejagt hat, rächt sich dieser brutal an seinem Sohn und dessen Männern. Bo hat bereits eine passende Entschädigung für Kartell-Boss Gio parat: Er will ihm seinen Todfeind Raylan auf dem Silbertablett präsentieren. Dafür muss er ihn allerdings zunächst in dem Nest Bulletville in eine tödliche Falle locken …