M – Eine Stadt sucht einen Mörder

M – Eine Stadt sucht einen Mörder

Germany, Austria,

SerieKrimi

Im tiefsten Winter verschwinden in Wien einige Kinder. Wenig später tauchen ihre Leichen auf und der Stadt wird klar, dass sie von einem Serienmörder heimgesucht wird. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Boulevard-Presse feixt. Mit den ausufernden Maßnahmen der Staatsgewalten, den Mörder zu fassen, sieht sich auch die Unterwelt der Stadt genötigt, einzugreifen und begibt sich ihrerseits auf die Suche nach dem Kindsmörder. Denn schließlich stören die intensiven Nachforschungen der Polizei ihre Kreise…

Staffeln / Episoden1 / 6

Min.45

Start02/17/2019

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für M – Eine Stadt sucht einen Mörder finden.

  • Schauspieler:Moritz Bleibtreu, Marleen Lohse, Lars Eidinger, Udo Kier, Brigitte Hobmeier, Verena Altenberger, Sophie Rois, Bela B, Julia Stemberger, Sarah Viktoria Frick, Christian Dolezal, Gerhard Liebmann, Dominik Maringer, Johanna Orsini-Rosenberg, Murathan Muslu, Gabriel Barylli, Juergen Maurer

  • Regie:David Schalko

Im tiefsten Winter verschwinden in Wien einige Kinder. Wenig später tauchen ihre Leichen auf und der Stadt wird klar, dass sie von einem Serienmörder heimgesucht wird. Die Polizei tappt im Dunkeln, die Boulevard-Presse feixt. Mit den ausufernden Maßnahmen der Staatsgewalten, den Mörder zu fassen, sieht sich auch die Unterwelt der Stadt genötigt, einzugreifen und begibt sich ihrerseits auf die Suche nach dem Kindsmörder. Denn schließlich stören die intensiven Nachforschungen der Polizei ihre Kreise…
Nach dem mysteriösen Verschwinden eines Flüchtlingsmädchens kommt es im verschneiten Wien zu einem neuerlichen Verbrechen. Die achtjährige Elsie ist abgängig. Während sich die Eltern äußerst verdächtig verhalten, wittert der ehrgeizige Innenminister die Chance, die Tat politisch für sich zu nutzen.
Verzweifelt sucht die Polizei nach den Leichen der verschwundenen Kinder. Die Nervosität in der Stadt steigt. Die Behörden tappen im Dunkeln. Willkürlich werden Verdächtige verhaftet. Der Innenminister nutzt die Ratlosigkeit aus, um sein Sicherheitspaket durchzusetzen. Gleichzeitig lenkt er die öffentliche Aufmerksamkeit auf ein Therapiezentrum für Sexualstraftäter.
Nach dem Fund der drei Kinderleichen stellt sich die Frage: Wer ist das dritte Kind? Eine Halskette mit einem M daran ist der einzige Hinweis. Die Polizei ist ratlos. Das Tempo des Serientäters lässt keine Zeit zum Luftholen. Um das Gefühl von Sicherheit zu vermitteln, beginnt die Polizei in der Unterwelt aufzuräumen. Die nimmt das nicht hin und beginnt in der Sache selbst aktiv zu werden.
Der Innenminister greift zu drastischen Mitteln, um seine politischen Ziele zu erreichen. Zur Klärung der Identität des dritten toten Kindes lässt er die ganze Stadt mit dem Porträt der Leiche plakatieren. Die Stimmung ist aufgeheizt. Der Innenminister erklärt den Fall M zum öffentlichen Fall. Währenddessen machen sich die rumänischen Bettler auf die Suche nach dem Mörder.
Die Dinge eskalieren. Weitere Kinder verschwinden. Die Angst der Menschen und das Tempo des Täters ermöglichen es dem Innenminister an demokratischen Grundsäulen zu rütteln. Gleichzeitig kann die Polizei die Identität des Täters feststellen. Es beginnt ein Rennen zwischen polizeilicher Ermittlung, der Jagd der Unterwelt auf den Mörder und politischen Interessen.
Die vom Innenminister verhängte Ausgehsperre wird von der Bevölkerung widerstandslos hingenommen. In dieser geisterhaften Atmosphäre jagt die Polizei den Täter. Aber auch die Unterwelt ist aktiv.