Starkey

 GB 1998

Divorcing Jack

Komödie, Thriller 110 min.
6.80
film.at poster

Komödie, Politsatire, Thriller? Das ist bei David Caffreys Adaption eines Kultromans von Colin Bateman nicht so leicht zu sagen.

Belfast, in naher Zukunft. Die Bevölkerung des unabhängigen Staates Nordirland scheint sich ausnahmsweise einmal einig zu sein. Von den bevorstehenden Wahlen erhoffen sich Katholiken wie Protestanten dauerhaften Frieden. Und sie haben sich auch schon den Mann ausgeguckt, der das zustande bringen soll: Der charismatische Republikaner Michael Brinn (Robert Lindsay ) liegt im Rennen um das Amt des Premierministers ganz vorn.

Nur der politische Kolumnist Dan Starkey (David Thewlis), ein ewiger Quertreiber, lässt sich vom herrschenden Optimismus nicht anstecken: Er hält Brinn für unglaubwürdig und macht sich mit seinen hämischen Ausfällen gegen den Mann immer unbeliebter. Dabei hat Dan genug eigene Probleme. Seine Ehe mit Patricia (Laine Megaw) läuft schon lange auf Sparflamme, und Dans Neigung, seinen Frust in Alkohol zu ertränken, macht das Ganze nicht besser.

Vollends ins Chaos aber stürzt ihn eine Affäre mit der Kunststudentin Margaret (Laura Fraser). Dan hat keine Ahnung, dass es sich bei der jungen Frau um so etwas wie einen lebenden politischen Sprengsatz handelt: Sie ist die Tochter eines eng mit Brinn liierten Politikers und hatte eine Beziehung mit dem berüchtigten IRA-Führer "Cow" Pat Keegan (Jason Isaacs ).

Eines Nachts, Dan war nur kurz draußen, um Pizza zu holen, findet er seine Geliebte sterbend im Bett. Bei seiner hektischen Flucht aus Margarets Apartment kommt es überdies zu einem hässlichen Unfall. Bald wird Dan als Doppelmörder gesucht. Polizei, Armee, die katholische IRA und die protestantische UVF heften sich an seine Fersen. Um seine eigene Haut zu retten, muss er den Fall, der offensichtlich von höchster Brisanz ist, klären.

Die einzigen Hinweise, die Dan hat, sind eine von Margaret hinterlassene Tonkassette und ihre letzten Worte: "Achtung ... Jack". Oder so ähnlich ...

Details

David Thewlis, Rachel Griffiths, Robert Lindsay, Jason Isaacs, Richard Gant , Laura Fraser, u.a.
David Caffrey

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken