© UPI Media

Stars
04/13/2022

Kathy Lamkin aus "No Country for Old Men" ist tot

In einer Szene des Films stahl sie sogar Javier Bardem die Show. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 74 Jahren gestorben.

Kathy Lamkin ist tot. Die US-amerikanische Schauspielerin starb bereits am 4. April nach einer kurzen Krankheit. Sie wurde 74 Jahre alt. Das gab ihre Familie nun gegenüber "Deadline" bekannt. "Kathy wird von ihrer Familie und ihren Freunden vermisst werden", heißt es darin unter anderem. "Sie hinterließ bei allen, denen sie in ihrem Leben auf dieser Erde begegnete, einen bleibenden Eindruck".

Sie stahl in "No Country for Old Men" Javier Bardem die Show

Einen bleibenden Eindruck hinterließ Lamkin vor allem in einer kleinen, aber feinen Szene in "No Country for Old Men". In dem Thriller der Coen-Brüder ließ sie als Managerin eines Trailerparks den mysteriösen Killer Anton Chigurh (Javier Bardem, 53) gnadenlos auflaufen. Er will von ihr wissen, wo der von ihm gejagte Moss (Josh Brolin, 54) arbeitet. Doch sie lässt sich keine Informationen entlocken.

Unheimliche "Tea Lady" im Horror-Remake

Am 10. Dezember 1947 in Texas geboren, begann sie ihre Filmkarriere erst 1990. Theater spielte sie hingegen schon seit ihrer Zeit an der Texas Woman University. Später leitete sie ihre eigene Theatergruppe und gab Schauspielkurse.

Kurze, aber markante Auftritte waren ihre Spezialität, ob in den Filmen "Kiss Kiss Bang Bang" und "Sunshine Cleaning" oder Serien wie "Nip/Tuck" oder "Malcolm mittendrin". Im Horror-Remake "Texas Chainsaw Massacre" (2003) und im Nachfolger von 2006 spielte sie eine Rolle als unheimliche "Tea Lady", wie sie in den Credits nur genannt wird.

Kathy Lamkin hinterlässt einen Ehemann und zwei Kinder.

Kommentare