News
09.10.2017

"Stephen King"-Serie "Castle Rock" bleibt mysteriös

J. J. Abrams produziert TV-Serie "Castle Rock" für Streaming-Dienst Hulu als Hommage an Stephen King.

Castle Rock ist für zahlreiche mysteriöse Ereignisse bekannt. Die fiktive Stadt im US-Bundesstaat Maine spielt in mehreren Romanen und Kurzgeschichten des Horror-Autors Stephen King eine Rolle. Ebenso mysteriös bleibt die Handlung der TV-Serie auf dem "Castle Rock"-Panel der New York Comic Con. Star-Regisseur J. J. Abrams macht aus der Serie für den Streaming-Dienst Hulu ein gut gehütetes Geheimnis. Über die Handlung von "Castle Rock" ist bisher nichts bekannt – außer dass es sich um eine Hommage an Stephen King handelt.

Teaser-Trailer für Hulu-Serie "Castle Rock":

Als Schauspieler sind Sissy Spacek ("Carrie"), André Holland ("Moonlight"), Melanie Lynskey und Bill Skarsgård ("Es") mit an Bord. Alle – außer Holland – haben bereits in einer Stephen King-Verfilmung mitgewirkt, allen voran Sissy Spacek. Doch die Schauspieler werden neue Charaktere spielen. Einziger bisher bekannter TV-Charakter aus den King-Romanen ist der pensionierte Sheriff Alan Pangborn (Scott Glenn). Er war Sheriff von Castle Rock während der Handlung der King-Romane "Stark" und "In einer kleinen Stadt". Sein Vorgänger wurde von Cujo getötet.

Spacek spielt Ruth, die Mutter des von Holland verkörperten Anwalts, der offenbar den von Skarsgård gespielten Häftling vertritt. Lynskey spielt Molly Strand, eine Immobilienmaklerin, die wohl in Castle Rock schon einige "Mörder-Häuser" verkauft haben dürfte.

Die 10-teilige Mystery-Horror-Serie wird von der Abrams Produktionsfirma Bad Robot Productions produziert und wird 2018 auf Hulu zu sehen sein. Hulu hat mit der dystopischen Sci-Fi-Eigenproduktion "The Handmaid's Tale" in diesem Jahr einen vielbeachteten Erfolg bei der Emmy-Verleihung gefeiert ("Beste Dramaserie").

Erwin Schotzger