Stichtag - Schluss mit gemütlich

 USA 2010

Due Date

Komödie 05.11.2010 ab 14 95 min.
6.60
Stichtag - Schluss mit gemütlich

Einem küftigen Vater bleiben fünf Tage, um rechtzeitig zur Geburt nach Hause zu kommen. Gemeinsam mit einem chaotischen Nachwuchsschauspieler bricht er per Anhalter zu einem Tripp voll heilloser Verwicklungen auf.

Downey spielt den werdenden Vater Peter Highman. Der berechnete Geburtstermin seiner Frau ist in fünf Tagen, daher muss sich Peter beeilen, um den Flug in Atlanta zu erreichen und rechtzeitig zur Geburt nach Hause zu kommen. Doch das geht gründlich schief, denn als er den hoffnungsvollen Nachwuchsschauspieler Ethan Tremblay (Galifianakis) kennen lernt, führt das zu heillosen Verwicklungen. Peter und Ethan müssen per Anhalter gen Westen fahren. Während dieser Reise bleiben nicht nur etliche Autos und viele Freundschaften auf der Strecke, sondern vor allem Peters Nerven.

In "Stichtag" inszeniert Todd Phillips Robert Downey Jr. und Zach Galifianakis als unfreiwillige Reisegefährten, deren irrwitziger Trip ihr Leben total auf den Kopf stellt.

Details

Robert Downey Jr., Zack Galifianiakis, Michell Monaghan, Jamie Foxx, Juliette Lewis u.a.
Todd Phillips
Christophe Beck
Lawrence Sher
Alan R. Cohen
Warner Bros.
ab 14

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • echt nett - 1
    Es gibt Filme mit Fortsetzung, es gibt Filme mit Prequel, es gibt Sequels mit Prequels, es gibt Prequels die Filme haben, die gar keine Fortsetzung sind, dann gibt es saukomische Filme aus nicht Amerika weil die Amis dass nicht darauf haben lustige Filme zu drehen, die dann gar keine Fortsetzung haben, aber dafür so lustig sind dass ein Film reicht wie „Mr. und Mrs. Lee“ der jetzt gar nix mit dem Film zu tun hat und dann gibt es Film die sehr gut und lustig sind wie „Hangover“ die dann auch keine Fortsetzung haben, die aber dann einen Film ins Leben gerufen haben, die von der Idee her genauso sind, genial, lustig, intelligent, sarkastisch, nie ordinär, einfach witzig, ruhig und einfach ein Wahnsinn.

    Todd Phillips hat den Film 2010 ins Leben gerufen. Und ich finde ihn Mal schon super weil ein gewohnt guter und wirklich gut aussehender ROBERT Downey Jr. den witzigen ernsten Architekten PETER Highman spielt, und dazu sein Pendant, Zach Galifianakis der Ehtan Tremblay den Möchtegern Schauspieler spielt der eine ganze Mappe hat mit einfachen Fotos die Ihm irre viel bedeuten und der als Malcolm X Auftritt. Muss man sich vorstellen, Weißbrot Typ, Dauerwelle, Schwarze Fliege und fertig ist ein Nicht Fasching Malcolm X. saukomsich wirklich. Und sein Hund sowieso.

    Dazu ne wirklich hübsche Michelle Monaghan die bald schwanger ist, und per Kaiserschnitt ein Baby bekommt, die ja SARAH spielt, die Frau von PETER und dann dazu kommt noch Jamie Foxx der Darryl spielt in ner netten Rolle, Juliette Lewis als HEIDI die Marihuana in verschiedensten Ausführungen verkauft und nebenbei neben Ihrer Gesangskarriere Geld brauchte und bei dem Film gelandet ist und wirklich ne nette Figur macht so als abgehalfterte Mutter und Fast Hure. Und noch einer ist dabei, RZA, der den Gepäckskontrollor spielt, der Typ ist ja in echt Rapper und wirkt auch so. Ach ja, Charlie Sehen der Schneekönig von Hollywood der ja täglich 7 Gramm Kokain schnupft ist mit von der Partie als Charlie Harper und so hätten wir wie in „Hangover“ eine Berühmtheit, damals war es Mike Tyson, jetzt ist es Schneemann Charlie.

    Gedreht wurde in Atlanta und am Ontario Flughafen und in den Warner Studios. Wieso die Filme so ähnlich sind, ist klar, der Regisseur vom Film hier ist der gleiche wie von „Hangover“ und ist hier auch Produzent und hat einen Cameo Auftritt. Bekannt wurde er mit „Road Trip“.

    Daweil ist der Film ja einfach zu erzählen. 5 Tage hat ja PETER im Film gehabt um von Atlanta nach L.A. zu kommen damit er zur Geburt vom Sohn zu recht kommt, der ja bald per Kaiserschnitt zur Welt kommt. Nur hat er da ein Problem. Ein Kiffer, der in das Taxi von PETER fast fährt. Und der hat beim Zusammenstoß später die Koffer von PETER mit seinen verwechselt. Und da war leider Marihuana drinnen und nun muss ja der Dauerwellen Typ noch dazu sein Marihuana bekommen.

    Und dann passiert es im Flugzeug dass PETER fest genommen wird weil er mit Ethan ja über Terroristen redet, ja und dann hat er noch einen verbotenen Blackberry dabei und schon ist der Flughafensheriff da der ihm ein Gummigeschoss verpasst.

    Tja leider ist er nun ein verdächtiger Fluggast und darf nicht mehr mit fliegen, generell nicht mehr und nun heißt es, wie kommt man nach L.A.? Der Flughafenchef von Atlanta meint, dass er wie Forrest Gump laufen soll, einfach hin nach L.A. Mann was für ne blöde Welt in Amerika.

    Doch das Beste kommt erst, PETER trifft ETHAN am Parkplatz beim Flughafen, ETHAN will ja eine große Filmkarriere in Hollywood machen und nimmt ihn halt mit dort hin. Mit dabei ist seine hässliche Bulldogge SONNY ohne Cher dieses Mal, und weil er ja die 2.Staffel von „Two and a half Men“ gesehen hat, weil ja ETHAN Schauspieler werden, na wenn das Mal gut geht.

    Spannung fehlt - 3
    Was am Anfang vom Film teilweise schon klar ist, es wird ein Happy End geben, dass ist nicht so gut gewesen im Film aber macht nichts, ist ja nur ein Film, und ich habe schon gelacht, ja er hat mir gefallen, die Musik war nett, sie war nicht super aber nett, aber leider hat mir einiges im Film gefehlt. Gut gefiel mir Ethan dauernd weil er so cool ist, weil er sich um nichts was ausmacht, und weil er einfach ein Mensch ist dem nichts so viel wichtig ist, der alles locker ist, und der einfach nett ist.

    Peter dagegen ist ein Sarkastischer Arsch, aber nett, er ist geduldig und witzig, und der Film dauert 95 Minuten leider nur, was aber eh lange ist. Ich hätte eigentlich einige Witze gehabt, die etwas witziger wären, die lustiger wären, die nicht so langweilig wären, und etwas mehr Zoten im Film wären gut gewesen, ja und was im Film fehlt ist ein bisschen Mitleidschiene, man hätte dass so drehen können dass man als Zuseher im Film mehr mit leidet und mehr Angst hat um Peter und um Ethan.

    Michelle die Frau von Peter war ja im Film „Kiss Kiss Bang Bang“ schon mit Robert Downey zusammen. Und was auch ein bisschen gefehlt hat ist Charakterstudie, Hintergründe, von der bezaubernden Michelle Monaghan hätte ich mehr gesehen, aber Trotzdem, ich habe gelacht mir hat er gefallen und darum gebe ich

    80 von 100 Punkten.

    Haha - 2
    Doch der 1. Schritt ist Birmingham wo sich ETHAN Gras besorgen muss, Juliette Lewis ist die Lieferantin, ne echte Alte Braut, aber lustig, ETHAN ist aber nicht süchtig er braucht Medizinisches Marihuana um seinen Grauen Star behandeln zu lassen, dann schlafen sie mit Auto, und ETHAN onaniert weil er sonst nicht einschlafe kann, PETER ist mit den Nerven am Ende, und sein Hund ist auch dauernd geil, der von EHAN jetzt.

    Die Story wieso die 2 im Auto schlafen ist auch witzig, ja PETER, dem gelingt nix, der hat dauernd Pech er ist nett und ernst, aber dauernd hat er Pech und nicht so viel Ausstrahlung wie ETHAN. Ach ja, ETHAN hat
    260 US $ mit gehabt. Geld dass auch PETER braucht weil die Brieftasche weg ist und er deshalb kein Auto sich ausborgen kann weil da sein Führersein drinnen ist. Ja PETER ist geduldig, doch als er erfährt dass ETHAN 200 Mücken für Gras ausgab, ja dass ist nicht gut.

    Ach ja, ETHAN hat die Urne von seinem Vater mit, der ja kurz vorher starb, in einer Kaffeedose dann haben sie einen Unfall, dann kommt DARRYL vor, der hat aber Bilder von der Frau von SARAH mit, der Frau von PETER, der nun glaubt die 2 hatten ein Verhältnis, dann gibt es dass Problem dass DARRYL Kaffee braucht und sich an der Urne von ETHAN zu schaffen macht, alle 3 sind ja Freunde geworden und dann geht es noch ulkiger weiter.

    Also der Film hat es echt in sich. Der Film hat ja 65 Mille gekostet, gar nicht so viel, und er hat in den USA 100 Mille eingespielt, nur eines sage ich gleich zu Beginn, er ist lange nicht so gut und ernst und lustig und intelligent wie „Hangover“ von dem jetzt ein 2. Teil 2012 oder so ins Kino kommt. Übrigens der Führerschein von ETHAN im Film hat das Geburtsdatum 1.10.1969, genauso wie Zach der Schauspieler der im Film hier ulkigerweise einen 23 Jährigen spielt.

    Was mir im Film gut gefällt ist dass er natürlich einigermaßen politisch unkorrekt ist, was mir am Film nicht so gut gefällt, Storys über 2 Männer im Auto die sich nicht verstehen aber laut Film und Happy End bald zueinander wachsen, ja gibt es genügend, der Beste ist immer noch „Ein Ticket für 2“ mit Steve MARTIN als ernstem reichen Mann und John Candy als Nervensäge.

    Ja den Film vergesse ich nie, den hier werde ich auch einige Zeit nicht vergessen, und man fühlt oft mit Robert Downey richtig mit, weil er einfach einem leid tut, der Film ist skuril, er ist nett und dass ganze hat eine Charmante Auswirkung. Was an dem Film schade ist, man merkt bald wenn ein Gag kommt, leider ist dass nicht so wie in vielen andren Filmen dass ein Gag überraschend kommt, man merkt so richtig dass das Drehbuch oft sich schwer tut bei Gags, und das finde ich halt schade. Der Überraschungsmoment kommt oft zu kurz und Zoten gibt es leider keiner, auf die stehe ich persönlich schon, wenn sie gut sind. Ich hätte mir von Downey nicht mehr erwartet, aber vom Drehbuch, dass hätte besser sein könne.

    Was in dem Film gut kommt ist dass kleine Rollen mit guten Bekannten Schauspielern besetzt sind was nicht so gut kommt im Film ist dass er nicht so spannend ist, man erwartet nicht das Ende mit Spannung, oft denkt man sich, he wann geht es wie weiter. Aber leider nicht oft, da hätte ich mir mehr erwartet ehrlich gesagt und vielleicht kommt ja noch Mal ein Teil 2 raus, ja den sehe ich mir sicher an. Lustig war der Film auf alle Fälle aber nicht so sehr, eher war er chaotisch und hat wirklich Spaß gemacht und dann noch dazu fährt Ethan mit dem Auto und hat einen Sekundenschlaf, ja dass ist chaotisch, dass er das aber verschläft ist wirklich übertrieben, ja Ethan hat so einen tiefen Schlaf dass er nichts merkt.