Best Exotic Marigold Hotel

 GB 2012
Drama, Komödie 16.03.2012 ab 0 124 min.
7.30
Best Exotic Marigold Hotel

Eine Gruppe von reiselustigen Engländern erliegt in Indien dem Charme eines Hotels, das seine besten Zeiten bereits hinter sich hat.

Sieben Engländer im höheren Alter (Bill Nighy, Maggie Smith, Tom Wilkinson, Judi Dench, Celia Imrie, Penelope Wilton, Ronald Pickup) reisen aus den unterschiedlichsten Gründen nach Indien und landen alle im "Best Exotic Marigold Hotel", das seine besten Zeiten schon hinter sich hat. Das Hotel, das von einem hoch-motivierten jungen Inder (Dev Patebpaus der Krise wieder zu altem Ruhm geführt werden soll, versprüht dennoch seinen ganz eigenen Charme. Und schon bald überträgt sich die magische Wirkung Indiens auf die Gruppe der Reisenden - bei jedem der Sieben auf seine ganz eigene Art...

Details

Bill Nighy, Maggie Smith, Tom Wilkinson, Judi Dench, Dev Patel
John Madden
Thomas Newman
Ben Davis
Ol Parker, Deborah Moggach
Centfox
ab 0

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Die glorreichen Sieben
    Sieben wunderbare Vertreter der ‘Best Ager‘, wollen ihren Lebensabend im besagten titelgebenden Anwesen in Indien verbringen. Dazu hat sich John Madden die Creme de la Creme der englischsprachigen Schauspieler eingeladen. Zwei ‘Kalender Girls‘ (Penelope Wilton und Celia Imrie) sind mit von der Partie und es geht flott und mit viel Witz zu Sache. Hier ist Maggie Smith wie immer unschlagbar. Sie kann sich so herrlich vornehm und entsetzt geben. Als sie einem einheimischen Arzt zuschaut, wie er sich die Hände wäscht meint sie ‚Die Farbe geht ja doch nicht ab! ‘ Und was sie nicht aussprechen kann, isst sie ohnehin nicht. Außerdem werden die postkolonialen Marotten der Briten herrlich durch den Kakao gezogen. Natürlich wird Straßencricket gespielt und den Einheimischen erklärt, wie man einen Keks in den Tee taucht. Licht, Düfte und Farben des Landes werden eingefangen aber auch das Klischee von Menschenmassen und Fahrzeugen in den Straßen ‘Es heißt zwar ‘rush hour‘, aber der Verkehr steht doch still! ‘
    Und dann bekommt der Film noch eine tiefere, menschliche Dimension. Manche Oldies entwickeln Eigeninitiative. Das ist teils lustig (viagramässig), teils tragisch, wie beim nicht mehr praktizierenden Homo (Tom Wilkinson). Judie Dench bekommt einen Job und einen neuen Freund. Das glückliche Ende zieht sich zwar etwas, denn man hängt an dem Satz ‘Ende gut, alles gut und wenn es nicht gut ist, dann ist es auch nicht zu Ende. ‘
    Gelungenes Wohlfühlkino!

  • netter Film
    Eine wirklich berührende Geschichte mit der Darstellung einzelner schon sehr reifer Persönlichkeiten. Sehr gut und sensibel inzeniert. In OVU kommt der englische Charakter und Humor noch besser zur Geltung.