The Master Cleanse

 CDN 2016
Komödie, Fantasy 81 min.
6.40
film.at poster

"The Master Cleanse" befindet sich mit seinem Konzept der Veräußerung von innerlichen Monstern in bester Gesellschaft: Trotz aller Ähnlichkeit mit Frank Henenlotters BASKET CASE oder Jacob Vaughans BAD MILO (/slash 2013) ist THE MASTER CLEANSE ein eigenes Biest geworden: Eine zarte, gefühlsvolle, aber schon auch ziemlich irrwitzige Abrechnung mit dem Selbstoptimierungswahn der Gegenwart.

Wenn man in sich geht, findet man nicht immer schöne Dinge. Die Selbsthilfe- und Selbstheilungsindustrie hat sich perfekt darauf eingestellt, dass viele Menschen ihre inneren Dämonen loswerden wollen. Bobby Millers fantastischer Debütfilm THE MASTER CLEANSE erzählt von einem jungen Mann, dessen Leben nach der Trennung von seiner Freundin ordentlich durchhängt. Eine Fernsehwerbung macht ihn auf eine Wunderkur aufmerksam: Nach erfolgreicher Bewerbung macht er sich auf in ein Holzhüttenlager, um sich dort, abgeschottet von der Wirklichkeit, grundreinigen zu lassen.

Saftkurexpertin Anjelica Huston führt ein strenges Regiment ganz im Sinne des Gurus Oliver Platt, der allerdings erst im letzten Stadium der Versuchsanordnung zu den Teilnehmern stoßen wird. Bis dahin heißt es scheußliche Säfte stürzen, bis der Seelenschmutz plötzlich in Gestalt eines entzückenden kleinen Monsters aus einem plumpst. (/slash ff)

Details

Anna Friel, Johnny Galecki, Kyle Gallner
Bobby Miller
Eskmo, Russ Howard III, Rob Simonsen
Michael Fimognari
Bobby Miller

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken