Der Tod weint rote Tränen (aka. The Strange Colour of Your Body's Tears)

L'étrange couleur des larmes de ton corps

F, B, LUX, 2013

HorrorKrimiMystery

Nach dem spurlosen Verschwinden seiner Freundin aus der versperrten Wohnung, begibt sich ihr Mann in dem Gebäude auf die Suche nach ihr und gerät in ein wildes Delirium aus Farben, Formen und Tönen.

Min.102

In einem Brüsseler Art-Deco-Haus voller rechtwinkeliger Schattenwürfe sucht ein Mann nach seiner verschwundenen Freundin Edwige. Zwischen den Wänden lauern die Geheimnisse: blitzende Klingen, aufgerissene Augen, Blutrinnsale. Nach ihrem Langfilmdebüt AMER ist L'ÉTRANGE COULEUR DES LARMES DE TON CORPS die zweite abendfüllende Phantasmagorie des belgischen Regie-Paars Bruno Forzani und Hélène Cattet: Wie von einem Metronom durchgetaktet breitet sich eine Choreographie des Ursinnlichen und Ursächlichen auf der Leinwand aus. Es ist ein im besten Sinne primitives und im eigentlichen Sinn avantgardistisches Monstrum, gebaut aus Erinnerungen an die Urreize des Kinos: eigenständig, unverständlich, gefährlich. (Quelle: /Slash Filmfestival)

IMDb: 5.9

  • Schauspieler:Klaus Tange, Jean-Michel Vovk, Sylvia Camarda, Sam Louwyck, Anna D'Annunzio

  • Regie:Hélène Cattet, Bruno Forzani

  • Kamera:Manu Dacosse

  • Autor:Hélène Cattet, Bruno Forzani

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.