Das Beste kommt zum Schluss

 USA 2007

The Bucket List

Tragikomödie 24.01.2008 ab 6 97 min.
7.40
Das Beste kommt zum Schluss

Zwei Todgeweihte beschließen, die ihnen verbleibende Zeit zu nutzen und brechen gemeinsam zu einer ebenso skurrilen wie aufschlussreichen Reise auf.

Zwischen dem Großunternehmer und Milliardär Edward Cole (Jack Nicholson) und dem Mechaniker Carter Chambers (Morgan Freeman) liegen Welten. Am Scheideweg ihres Lebens teilen sie sich jedoch zufällig dasselbe Zimmer im Krankenhaus und entdecken dabei, dass sie zwei Dinge gemeinsam haben. Sie wünschen sich beide, ihre restliche Zeit so zu verbringen, wie sie es schon immer wollten, bevor sie "den Löffel abgeben", und beide wollen endlich herausfinden, wer sie eigentlich wirklich sind, um Frieden mit sich selbst schließen zu können.

Gemeinsam machen sie sich auf den Weg, ihre Lebensfreude wieder zu entdecken. Dabei entwickelt sich nicht nur eine Freundschaft, sondern sie lernen auch, das Leben in vollen Zügen zu genießen - mit Einsicht und Humor. Und jedes neue Abenteuer bedeutet einen weiteren Haken auf ihrer To-do-Liste. Denn das Beste kommt ja bekanntlich zum Schluss...

Details

Jack Nicholson, Morgan Freeman, Sean Hayes, Beverly Todd, Rob Morrow, u.a. u.a.
Rob Reiner
Marc Shaiman
John Schwartzman
Justin Zackham
Warner Bros.
ab 6

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Das war der beste Film
    Mir hat der Film wirklich sehr sehr gut gefallen. So spielt sich ab und zu das Leben ab und da muss damit zurecht kommen.

  • Kennst einen, kennst alle.
    Der Film war für mich eine Enttäuschung, weil er so vergleichbar ist mit vielen anderen Nicholson-Filmen. Ich hatte das Gefühl, das alles schon zu kennen ... So gesehen war es nichts Besonderes und eher langweilig.

    Re:Kennst einen, kennst alle.
    es ist stellenweise nat. ein Nicholson Film, aber man erkennt die Tiefen des Filmes, vor allen Dingen, wenn man solche Situationen schon mitgemacht hat.