The Crossing Guard

 USA 1995
Drama, Krimi 118 min.
6.40
film.at poster

Seit John Booth im Suff die kleine Emily überfahren hat, ist das ­Leben ihres Vaters ein einziger Scherbenhaufen. Vielbeachtete Regiearbeit von Sean Penn

Seit John Booth (David Morse) im Suff die kleine Emily überfahren hat, ist das ­Leben ihres Vaters, Freddy Gale (Jack Nicholson), ein einziger Scherbenhaufen, auf dem er hockt wie Hiob und seine Seelenwunden schabt. Als Booth seine fünf Jahre Haft für Totschlag verbüßt hat und wieder auf ­freiem Fuß ist, will Freddy nur eins: Rache. Und bald könnte er sie auch haben - da aber bittet ihn Booth, ihm noch einige Tage zu gewähren, um diverse Dinge zu regeln und noch einmal das Leben zu spüren.

Das mittlerweile Rarste vom Raren: ein authentisches Männermelodram, das ganz ernst und mit oft schmerzlich-selbstzerfleischender Aufrichtigkeit von Einsamkeit, verlorenen Visionen und Illusionen, Schuld und Verdammnis, Gnade, Versöhnung und Vergebung erzählt, Transzendenz-wärts. Die scheinbar endlose Fußverfolgungsjagd zum Ende hin, schließlich die Katharsis am Grab des Kindes, gehören zum Gewaltigsten im US-Kino der letzten zwanzig Jahre. (R.H.) (filmmuseum)

Details

Jack Nicholson, David Morse, Anjelica Huston, Robin Wright Penn, Piper Laurie, John Savage, u.a.
Sean Penn
Sean Penn

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken