Der schwarze Spiegel

 USA 1946

The Dark Mirror

Drama, Krimi 84 min.
7.10
film.at poster

Psychiater Dr. Elliot wird von der Polizei zur Lösung eines Mordfalls zugezogen, was konkret heißt, das üble Verwirrspiel, das Ruth und Terry (de Havilland mal zwei) rundum inszenieren, zu durchschauen.

Doctor Perada, ein angesehener Arzt, wird ermordet in seiner Wohnung aufgefunden. Schon bald sagen die Nachbarn aus, dass Perada ein Verhältnis mit der jungen Terry Collins hatte, und einige wollen Terry sogar gesehen haben, wie sie am Mordtag die Treppe zu Peradas Wohnung herunterkam. Für Lieutenant Stevenson scheint der Fall klar und das Geständnis nur noch eine Frage der Zeit - bis sich herausstellt, dass Terry ein perfektes Alibi hat; selbst ein anderer Polizist hat sie zur Tatzeit im Park gesehen. Er geht noch einmal in Terrys Wohnung, um sie zu befragen - da erlebt er eine Überraschung: Sie hat noch eine Zwillingsschwester, Ruth. «Der Verkauf von Handschuhen an Mörder sollte verboten sein», meint Kommissar Stevenson wohl nicht ganz zu Unrecht, denn vom «genetischen Fingerabdruck» hatte man damals natürlich noch nichts gehört. Und der Kommissar hat ein Problem: Als Tatverdächtige stehen ihm die identischen Zwillinge Terry und Ruth gegenüber. Der Zuschauer hat es bei der Identifizierung der Mörderin ein wenig leichter, denn Siodmak inszeniert hier keinen Ratekrimi: So wirkt die eine Schwester eher kalt und selbstsüchtig, die andere dagegen warmherzig und freundlich. Die Kleidung der einen wird immer dunkler, die der anderen immer heller. Die eine steht im Schatten, die andere im Licht. So ist denn vor allem der Weg das Ziel in diesem psychologischen Krimi, der Olivia de Havilland die Gelegenheit gab, zu beweisen, dass sie mehr konnte als nur in Abenteuerfilmen Errol Flynn anzuhimmeln. Nicht umsonst hatte die Schauspielerin schließlich gerade ihren langwierigen Musterprozess gegen ihren alten Arbeitgeber Warner Bros. gewonnen. (Lars Penning)

(Text: Viennale 2006)

Details

Olivia de Havilland, Lew Ayres, Thomas Mitchell, Richard Long, Charles Evans, Garry Owen, Lester Allen, Lela Bliss
Robert Siodmak
Dimitri Tiomkin
Milton Krasner
Nunnally Johnson

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken