Tote schlafen fest

 USA 1946

The Big Sleep

Drama, Literaturverfilmung, Kultfilme, Krimi 116 min.
8.10
Tote schlafen fest

Der film noir schlechthin ist die Verfilmung des ersten Romans von Raymond Chandler rund um Private Eye Philip Marlowe (Humphrey Bogart).

Der Privatdetektiv Philip Marlowe wird von General Sternwood engagiert. Er soll auf seine jüngste Tochter Carmen achtgeben, die sich öfters in schlechter Gesellschaft aufhält. Persönlich interessiert sich Marlowe eher für den rauhen Charme ihrer älteren Schwester Vivien. Aber bald geht es nicht mehr nur um Familienangelegenheiten, sondern um Mord.

Fünf Jahre nach seinem Erscheinen verfilmte Howard Hawks den ersten Roman Raymond Chandlers mit Humphrey Bogart und Lauren Bacall in den Hauptrollen, wobei er die düstere Stimmung der Vorlage in Schwarzweiß-Bilder umsetzte und einen großen Teil der Dialoge in den Film mitübernahm.

Details

Humphrey Bogart, Lauren Bacall, John Ridgely, Martha Vickers, Dorothy Malone, u.a.
Howard Hawks
Max Steiner
Sidney Hickox
William Faulkner, Leigh Brackett, Jules Furthman, nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Raymond Chandler

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Marlowe & das Lügengebäude

    Was diesen Film so gut macht ist:
    • Der Hauptdarsteller Humphrey Bogart (auch mal kurz in einer Szene als seichter Bücherfreak mit hochgeklappter Hutkrempe).
    • Die Liebesgeschichte mit Lauren Bacall. Bevor es richtig losgeht, ist Schluss.
    • Die geschliffenen Dialoge mit Pfiff und voller Ironie von Falkner eng an Chandler orientiert: -‘Wie trinken sie ihren Brandy?‘ – ‘Aus dem Glas‘ oder
    Taxifahrerin: ‘Ruf mich an, Tag oder Nacht.‘ –‘Tag oder Nacht?‘ –
    ‘Nachts ist besser. Tagsüber arbeite ich‘.
    • Die konsequente Dunkelheit und der ständige Regen schaffen eine eigenartige, düstere Atmosphäre.
    • Die Handlung ist so leicht verworren, dass der Zuschauer gerade noch folgen kann, aber eigentlich ist sie völlig unwichtig: Dafür kann man zählen, wie oft sich Marlowe nachdenklich ans Ohrläppchen greift.
    Alter Millionär Sternwood (Charles Waldron) hat 2 Töchter Vivian (Lauren Bacall) und Carmen (Martha Vickers), die beide in kriminelle Machenschaften verwickelt sind. Marlowe ist der Privatdetektive, ‘der dafür bezahlt wird, dass er die schmutzige Wäsche anderer Leute wäscht.‘
    • Ein kryptischer Titel, den jeder versteht, aber keiner weiß etwas damit anzufangen, weil er eine Selbstverständlichkeit enthält.
    All diese Kriterien zusammengenommen machen den Film zum Kultklassiker, den man sich von Zeit zu Zeit immer wieder mal anschauen kann wie einen guten, alten Expressionisten.