Trash Fire

 USA 2016
Komödie, Horror 93 min.
6.70
film.at poster

"Trash Fire" ist die ungnädige, schicke Erzählung einer entgleisten Familie, die Kernwerte des konservativen Amerikas als Urschleim vieler Psychopathologien erkennt, ein Horrorfilm, der das Monströse im Inneren findet und an die Oberfläche zerrt.

Die Feuer, die Richard Bates Jr. in seinen verhaltensauffälligen Filmen abbrennt, die beziehen ihre Hitze durchaus auch aus dem wenig regelkonformen Universum des B-Movies und Trash-Kinos. Die Aggression etwa, mit der er in "Excision" (/slash 2012) die aufkeimende monströse Sexualität einer jungen Frau in die Zuschauerköpfe geboxt hat, die hat sich irgendwo zwischen dem John Watersuniversum und Cronenbergland eingepegelt.
Insofern recht überraschend, dass er als Hauptangriffsfläche seines dritten Films TRASH FIRE den asozialen, yuppie-esken Owen vorschlägt: Ein Feuchttraum sämtlicher Psychoanalytiker, überredet ihn seine genervte Freundin dazu, zur Wurzel seines Seelenleidens zurückzukehren. Dort, am Ort, an dem alles begann und endete, nachdem seine Eltern in einem Feuer vergangen sind, wartet seine Großmutter. Die streng religiöse, Gift und Galle spuckende Alte stellt Owen auf eine harte Probe, während oben seine von der Feuersbrunst bezüngelte und folglich entstellte Schwester immer noch in ihrem Jugendzimmer haust. (/slash ff)

Details

Adrian Grenier, Angela Trimbur, Fionnula Flanagan
Richard Bates Jr.
Michl Britsch
Shane Daly
Richard Bates Jr.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken