Verrück sein ist relativ

 USA/GB 2008

The Wackness

Romanze, Tragikomödie 99 min.
7.00
film.at poster

Nostalgisch eingefärbtes Drama um die Orientierungssuche eines sympathischen Nihilisten, eine generationenübergreifende Männerfreundschaft und die Erkenntnis, dass es manchmal richtig sein kann, das Falsche zu tun.

Heiter-besinnliche Coming-of-Age-Komödie um einen dealenden, ständig bedröhnten, aber trotzdem ausgesprochen aufgeweckten Studenten (Josh Peck) und seinen Psychiater, besten Kunden und Schwiegervater in spe (Ben Kingsley).

New York im Sommer 1994. Der 18-jährige Luke hat den Schulabschluss in der Tasche, weiß aber irgendwie noch nicht, was er nun mit seinem Leben anfangen soll. Außer kurzfristig viel Dope zu verkaufen und erst mal Urlaub machen. Auch ein bisschen Sex könnte nicht schaden, doch irgendwie tut sich der coole Luke mit den Frauen schwer. Vielleicht weiß ja sein väterlicher Freund, der Psychiater Dr. Squires, Rat. Squires seinerseits fühlt sich inspiriert von Luke und lässt sich nur zu gern in Naturalien bezahlen. Bis er herausfindet, dass Luke seine Tochter verführt. Das Chaos ist vorprogrammiert ...

Details

Mary-Kate Olsen, Famke Janssen, Ben Kingsley u.a.
Jonathan Levine
David Torn
Petra Korner
Jonathan Levine

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken