Weiße Schatten

 D 1951
Drama 83 min.
film.at poster

Schmuggler-Dramen wie "Weiße Schatten" waren Ende der 1940er-, Anfang der 1950er-Jahre ein beliebtes Thema im Genre des deutschen Kriminal- und/oder Heimatfilms.

Ein Ingenieur nimmt kurz vor Weihnachten in der Gebirgsgegend des Wilden Kaisers im deutschösterreichischen Grenzgebiet eine bewusstlose Frau zu sich in seine Almhütte. Beide kommen sich näher, doch die Frau hat ein brisantes Geheimnis ...

Schmuggler-Dramen waren Ende der 1940er-, Anfang der 1950er-Jahre ein beliebtes Thema im Genre des deutschen Kriminal- und/oder Heimatfilms. Gedreht wurde WEISSE SCHATTEN in Österreich, allerdings unter verwegensten Umständen, weil die Zusammenarbeit zwischen Käutner und dem Produzenten Fedor Janas nicht klappte. Käutner erinnerte sich daran: »Das war ein Holzhändler, der kein Geld hatte oder kein Geld zur Verfügung. Er selbst war sehr reich, aber er konnte nichts anliefern für die Arbeit.« Käutner machte das Beste daraus und inszenierte ein hervorragendes Kammerspiel, in dem mit psychologischem Feingefühl die »seelische Landschaft« aufgezeigt wird.

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

Hilde Krahl, Hans Söhnker, Claude Farell, Franz Muxeneder, Hugo Gottschlich, Hermann Ehrhardt
Helmut Käutner

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken