Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

 USA 1966

Who's afraid of Virginia Woolf?

Drama, Literaturverfilmung, Kultfilme 98 min.
8.10
Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

Elisabeth Taylor und Richard Burton liefern sich in diesem Klassiker von 1966 einen Kampf der Giganten.

Ehe als Exzeß. Vom imaginären Mord bis zur psychischen Folterung fügen sich die Eheleute George und Martha im Verlaufe eines Abends alle nur erdenklichen Grausamkeiten zu, hauen sich gegenseitig die Lebenslügen um die Ohren.

Elisabeth Taylor und Richard Burton liefern sich in diesem Klassiker von 1966 einen Kampf der Giganten, so rasend und verzweifelt, daß es scheint, als spielten sie mit Edward Albees Dialogen auch die Szenen ihrer eigenen Ehe nach. (Katja Nicodemus)
Ich komme vom Dokumentarfilm und weiß deshalb sehr genau, was die Handkamera - an geeigneten Stellen - zu einem Film beitragen kann. Ich kann mich aber noch genau daran erinnern, wie sich die Techniker auf dem Set von Who's Afraid of Virginia Woolf? lachend abwandten und Kaffee trinken gingen, als ich mit einer Handkamera erschien. Die Kamera war ein französisches Fabrikat und machte einen derartigen Lärm, daß sie glaubten, nun würden die Amateure in Hollywood die Macht ergreifen. (Haskell Wexler)

Details

Elizabeth Taylor, Richard Burton, George Segal, Sandy Dennis
Mike Nichols
Alex North
Haskell Wexler
Ernest Lehman nach einem Stück von Edward Albee

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken