Wilder Sommer

Estate violenta

I, 1959

FilmDrama

Sommer 1943: Die Medienberichte überschlagen sich – die Alliierten haben Sizilien besetzt, und das Kriegsgeschehen breitet sich mit Riesenschritten gen Norden aus. Im kleinen Badeort Raccione in der Nähe von Rimini hingegen ist die Welt noch in Ordnung: Der Bombenhagel erreicht die Bewohner bislang nur über die Nachrichten, und das Einzige, was die sommerliche Postkartenidylle stören kann, sind Tiefflieger über dem Sandstrand. Auch Carlo Caremoli, der gerade aus der Schweiz zurückgekehrt ist, wo er sich erfolgreich vor dem Kriegsdienst gedrückt hat, genießt mit seinen Freunden die Leichtigkeit des unbeschwerten Seins. Gemeinsam plündern sie den Schwarzmarkt und die Geheimvorräte der Eltern, lassen die Champagnerkorken knallen oder planschen ausgelassen im Mittelmeer. Als Carlo zufällig Roberta begegnet, deren Mann im Krieg gefallen ist, ist es um die beiden geschehen: Ein Sommernachtstraum der Leidenschaften beginnt – der Alltag ein einziger (Liebes-)Rausch.

Min.97

Start11/13/1959

Riccione, der lange Sommer von 1943. Carlo Caremoli, der Sohn ­eines Altvorderen der faschistischen Bewegung, verliebt sich in ­Roberta Parmesan, die ­Witwe eines Kriegshelden. Die Tage ­ver­gehen unter ständig gleißender Sonne. Roberta weiß mit den ­Avancen des so viel jüngeren Mannes erst einmal nichts anzu­fangen, fühlt sich aber dennoch zu ihm hingezogen, vielleicht, weil seine Liebe ihr einen Weg eröffnet: raus aus der stickigen Enge ­eines Daseins, das sich allein um die Erinnerung an den vater­ländischen Opfertod des Gatten zu drehen scheint. Der Zusammenbruch des Faschismus könnte zu ihrem Aufbruch werden in ein neues Leben. Die heißen Strandtage mit ihrem Weiß, das alle Konturen in Schemen verwandelt. Das opake Schwarz der Abende, hier und da vom Leuchten der Lampions punktiert. Schattenparanoia in der Nacht des 25. Juli, der Absetzung Mussolinis. Über all dem: die muffige Leichtigkeit der Adria-Badeorte zwischen Rimini und Pesaro, eine Landschaft, die viele Pro­t­agonisten Zurlinis schlucken wird. (O.M. - Filmmuseum)

IMDb: 7.5

Kaufen & Leihen

Leider konnten wir keine Streaming-Angebote für Wilder Sommer finden.

  • Schauspieler:Eleonora Rossi Drago, Jean-Louis Trintignant, Jacqueline Sassard, Lilla Brignone, Raf Mattioli

  • Regie:Valerio Zurlini

  • Kamera:Tino Santoni

  • Autor:Suso Cecchi D'Amico, Giorgio Prosperi, Zurlini

  • Musik:Mario Nascimbene

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.