Min.156

Der Regisseur Juraj Herz verfilmte 1991 mit WOLFGANG die Lebensgeschichte Mozarts als Fernsehdreiteiler mit den Episoden "Das Wunderkind", "Lieben Sie mich?" und "Sturz in die Ewigkeit".

Als sich in Salzburg Gerüchte über ein »Wunderkind« bei den Mozarts verbreiten, lässt der Erzbischof eine Untersuchung anordnen, in welcher der siebenjährige Wolfgang vor einem Gelehrtengremium sein Talent demonstrieren muss. Bald darauf reist Leopold Mozart mit seinem Sohn durch ganz Europa, um vor Gönnern und Bewunderern zu spielen. Der neue Erzbischof von Salzburg, Graf Colloredo, zeigt sich von Mozart dagegen wenig begeistert und entlässt ihn. Mozart heiratet Constanze Weber, lässt sich in Wien nieder und kann erste Erfolge verbuchen, die ihm Aufträge und das Wohlwollen von Josef II. eintragen. In den letzten Lebensjahren verschlechtert sich die Auftragslage, Mozart gerät in Geldnot und gesundheitliche Probleme, arbeitet dennoch unablässig.

Sein Tod im Dezember 1791 sichert ihm posthum weit größeren Ruhm, als er ihn zu Lebzeiten je erhalten konnte. Ein Mythos entsteht, dessen Faszination bis heute ungebrochen ist. (Günter Krenn)

  • Schauspieler:Alexander Lutz, Barbara Wussow, Toni Böhm, August Schmölzer, Boris Rösner

  • Regie:Juraj Herz

  • Autor:Zdenek Mahler, Wolfgang Rest

  • Musik:W. A. Mozart

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.