Dancer in the Dark

DK, D, NL, USA, 2000

DramaIndependentMusikfilm / Musical

Lars von Trier und Björk machen das Unmögliche möglich: Ein Musical über eine junge Fabriksarbeiterin, die langsam erblindet und singend und tanzend durch eine gnadenlose Welt schwebt.

Min.140

Start26.10.2000

Der Däne Lars von Trier, Mitbegründer von "Dogma '95", hat das cineastische Keuschheitsgelübde gebrochen und ein Musical gedreht: "Es ist so ein wunderbarer Cocktail - Gefühl und Musik." (Lars von Trier)

Die Geschichte ist, wie bei diesem "luftigsten und irrealsten aller Genres" (Peter Körte) üblich, herzzerreißend:
Die osteuropäische Immigrantin Selma (Björk) schlägt sich mit ihrem zehnjährigen Sohn Gene im ländlichen Amerika durch. Sie leidet an einer Krankheit, die zur unaufhaltsamen Erblindung führt. Selma arbeitet Tag und Nacht und spart jeden Cent für ihren Sohn, den eine Operation vor der Erblindung bewahren soll. Doch sie wird von freundlichen Nachbarn bestohlen und zudem fälschlich verurteilt. Die Energie zum (Über-)Leben zieht sie aus der wundervollen Welt der Musicals, in die sie flüchtet, wenn sie nicht mehr weiter weiß. Nichts im Leben kann Selma das geben, was sie in Musicals findet.

IMDb: 8

  • Schauspieler:Björk, Catherine Deneuve, Peter Stormare, David Morse, Cara Seymour, Udo Kier

  • Regie:Lars von Trier

  • Kamera:Robby Müller

  • Autor:Lars von Trier

  • Musik:Björk

  • Webseite:http://www.dancerinthedark-film.de

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.