Das dreckige Dutzend

 GB 1966

The Dirty Dozen

Drama, Action 150 min.
7.80
Das dreckige Dutzend

1944 erhält Major Reisman den Auftrag, zwölf Soldaten, die zum Tode oder zu langjähriger Zwangsarbeit verurteilt wurden, für ein Himmelfahrtskommando auszubilden. Kurz vor der Invasion sollen sie sich in Frankreich rehabilitieren.

US-Major Reisman (Lee Marvin) ist alles andere als erbaut, als General Worden (Ernest Borgnine) ihn 1944 beauftragt, zwölf zum Tode oder zu langen Haftstrafen verurteilte amerikanische Soldaten für das "Unternehmen Amnestie" auszusuchen und auszubilden. Sie sollen kurz vor Beginn der alliierten Invasion mit Fallschirmen über dem besetzten Frankreich abspringen und ein Kommandounternehmen gegen ein Schloss führen, das hohen deutschen Offizieren als Erholungsort dient. Den Überlebenden der Aktion winkt Straferlass. Zu den Männern, die Reisman auswählt, gehören Victor Franko (John Cassavetes), Joseph Wladislaw (Charles Bronson), Robert Jefferson (Jim Brown), Vernon Pinkley (Donald Sutherland) und Archer Maggott (Telly Savalas). Nur mit äußerster Härte und großem psychologischen Einfühlungsvermögen gelingt es dem Major, die Männer so zu drillen, dass sie bei dem Himmelfahrtskommando wenigstens eine bescheidene Chance haben. Bei einer spektakulären Manöverübung bewähren sie sich gegen den arroganten Colonel Breed (Robert Ryan). Dennoch wissen alle, dass die meisten von ihnen in den Tod fliegen, als sie unter Reismans Führung mit einem Flugzeug von England aus zum Einsatz starten.

Lee Marvin, Charles Bronson und Telly Savalas gehören zu den vielen Stars dieses spannenden Films von Robert Aldrich über ein mörderisches Unternehmen im Zweiten Weltkrieg. Robert Aldrichs ungewöhnlicher Film lebt von einem großen Staraufgebot und einer ungemein spannenden Inszenierung.

Details

Lee Marvin,Ernest Borgnine,Charles Bronson,Jim Brown,John Cassavetes,
Robert Aldrich
Nunnally Johnson,Lukas Heller

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken