Das Dreimäderlhaus (aka. Schwammerl)

1958

Romanze

Nach "Leise flehen meine Lieder" bietet dieser Film eine weitere Erklärung, warum Schuberts 8. Symphonie unvollendet blieb.

Min.102

Ein Teil des bewährten Teams rund um SISSI arbeitete auch nach der Erfolgstrilogie an weiteren Projekten zusammen. Nachdem Romy Schneider nicht mehr bereit war, an solchen Produktionen mitzuwirken, konzentrierte sich Ernst Marischka auf Karlheinz Böhm und vertraute ihm die Rolle des Komponisten Franz Schubert an.

IMDb: 6.5

  • Schauspieler:Johanna Matz, Karlheinz Böhm, Rudolf Schock

  • Regie:Ernst Marischka

  • Kamera:Bruno Mondi, Herbert Geier

  • Autor:Ernst Marischka

  • Musik:Anton Profes

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.

Das Dreimäderlhaus (aka. Schwammerl)

1/2