Das Weiberregiment

 D 1936
Komödie 90 min.
film.at poster

Bauernschwank, verfasst von Hans Fitz, dem Großvater der bayerischen Kabarettistin Lisa Fitz.

Rosl (H. Finkenzeller), die noch unmündige Erbin des Zacherlbräus, hat es in der Bierbrauerei ihres verstorbenen Vaters nicht leicht. Die Burschen wollen sich den Anordnungen einer Frau nicht fügen. Braumeister Alois (H. Erhardt), der Rosl nicht gleichgültig ist, agiert besonders aufsässig. Doch sein gutes Bier macht ihn unentbehrlich. Da tritt Rosls Tante und Vormund Cilly (E. v. Thellmann) auf den Plan, um derentwillen einst Rosls Vater zum Weiberfeind wurde. Sie räumt mit der Männerwirtschaft auf, scheut keine Hinterlist, um sich der renitenten Männer zu entledigen und durch Dorfmädchen zu ersetzen. Doch das Weiberregiment bleibt nicht lange bestehen. Denn das Bier, das Faktotum Korbinian (T. Danegger) braut, ist so schlecht, dass Alois wieder eingestellt werden muss. Aus einem Missverständnis heraus glaubt sich Rosl von ihm verraten und willigt trotzig ein, Cillis Bruder Ignaz (O. Sima) zu heiraten. Letzten Endes können die Männer, die bösen Pläne von Cilli & Ignaz durchkreuzen ...

Details

Heli Finkenzeller, Erika von Thellmann, Oskar Sima, Hermann Erhardt, Theodor Danegger u.a.
Karl Ritter
Ernst Erich Buder
Hans Fitz, Rudo Ritter

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken