Das Wunder von Bern

 D 2003
Drama 19.12.2003 ab 6 118 min.
6.80
Das Wunder von Bern

Ein Junge will 1954 gegen Willen seines Vaters zum Fussball-WM Endspiel nach Bern.

Nach zehnjähriger Kriegsgefangenschaft kehrt Richard Lubanski (PETER LOHMEYER) 1954 als gebrochener Mann nach Essen zurück. Sein elfjähriger Sohn Matthias (LOUIS KLAMROTH) hat als Taschenträger und Glücksbringer von Helmut Rahn in dem Fussballidol längst einen Ersatzvater gefunden. Als Matthias zum WM-Finale nach Bern reisen will, stellt sich der Vater stur - bis es am 4. Juli nicht nur auf dem Spielfeld, sondern zwischen Vater und Sohn zu einer dramatischen Entscheidung kommt.

Details

Peter Lohmeyer, Louis Klamroth, Lucas Gregorowicz, Katharina Wackernagel u.a.
Sönke Wortmann
Marcel Barsotti
Tom Fährmann
Sönke Wortmann, Rochus Hahn
Constantin / Sentor Filmverleih
ab 6

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • "...nun ja ich halte es für überbewertet..."
    ich hab´den film schon vor ca. zwei monaten in deutschland gesehen. da der lobgesang bei unseren nachbarn ja nicht mehr auszuhalten war, wollte ich mich selbst von diesem "wunderwerk" überzeugen...ich kann dazu nur sagen...lau, enttäuschend und langweilig...in diesem film ist für niemanden etwas dabei...für fußballbegeisterte sind die darsteller und szenen zu wenig authentisch und für filmliebhaber sind die "fußballer" zu wenig schauspieler. die künstlich hochstilisierte ach so dramatische vater-sohn-beziehung ist nicht wirklich herzzereißend. wenn der deutsche bundeskanzler sagte ihn rührte der film zu tränen, so war er gedanklich wohl noch bei seinen budgetsorgen, oder es ist für einen österreicher einfach dieses wunder von bern nicht mit dieser emotionalen verbindung nachempfindbar. diese emotionen rüberzubringen wäre jedoch aufgabe des regisseurs und der schauspieler gewesen, was ihnen jedoch allen nicht gelungen ist. mein tipp: das geld für die kinokarte für einen anderen film, oder für die eintrittskarte für das nächste ländermatch sparen.