Sönke Wortmann

Martin und Rudi treffen in einer Klinik zusammen. Beider Diagnose: baldiger Tod durch Gehirntumor bzw. Knochenkrebs. Die gegensätzlichen Typen entschließen sich ans Meer zu fahren, weil Rudi da noch nie gewesen ist. Und weil im Himmel immer nur vom Meer geredet wird, stehlen sie ein schnelles Auto und machen sich auf den Weg. Leider handelt es sich dabei um den Wagen von Henk und Abdul, zwei nicht allzu gelungenen Gangstern, und im Kofferraum liegt eine Million, die dem Boß der beiden gehört. Martin und Rudi kennen kein Pardon und lassen sich auch von der Polizei nicht aufhalten, der sie erfolgreich vorspielen, Entführer und Geisel zu sein. So kommt es zu einer turbulenten und bleihaltigen Reise in Richtung Meer, verfolgt von Obrigkeit und Gangstern, sowie von den eigenen Gebrechen, die ihnen die Zeit stehlen.

Eingeschlossene Gesellschaft

— Eingeschlossene Gesellschaft

Erfolgsregisseur Sönke Wortmann beleuchtet den Kosmos Schule kritisch mit geschliffenen Dialogen voller Wortwitz und subtiler Situationskomik.

Sönke Wortmann verfilmt die berühmte französische Komödie und lässt Christoph Maria Herbst mit ein paar anderen Stars Wortgefechte austragen.

Sönke Wortmann verfilmt den gleichnamigen Erfolgsroman von Frank Goosen, indem er den Witz und die Wehmut der literarischen Vorlage gekonnt einfängt.

Bei dieser Klassenlehrerin schaffen die Kinder die erforderlichen Noten für die gymnasiale Empfehlung nie, weswegen sich alle einig sind: Frau Müller muss weg!

Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Charlotte Roche erzählt von drei Tagen aus dem Leben einer hochneurotischen Frau Anfang 30, die nur beim Sex ihre Ängste und Sorgen ablegen kann.

Ein eifriger Hochzeitsfilmer hält auf Video fest, wie sich ein Freudenfest allmählich in ein immer größeres Chaos aus Eifersucht, Tränen, Sex und Wutausbrüche verwandelt.

Die Verfilmung des gleichnamigen Millionenbestsellers über eine außergewöhnliche Frau, die im Mittelalter gegen gewaltige Widerstände kämpfte.

Nur ein einziges Mal hat Professor Hackmanns Fassade gutbürgerlicher Wohlanständigkeit Brüche bekommen: durch eine Affäre mit Studentin Babsi. Als der Hochschullehrer die beendet, entfesselt er unwissentlich einen Sturm, der die gesamte Hamburger Uni in Aufruhr versetzt. Denn durch eine unbedachte Äußerung Babsis gerät der Über-Prof in den Verdacht, sie vergewaltigt zu haben. Ein gefundenes Fressen für die intellektuellen Wächter der political correctness, die von der radikalfeministischen Frauenbeauftragten über den karrieregeilen Disziplinarausschußleiter bis zum um seine Position bangenden Uni-Präsident eine in ihrer verbissenen Ernsthaftigkeit lächerliche Hexenjagd entfesseln

Bei dieser Klassenlehrerin schaffen die Kinder die erforderlichen Noten für die gymnasiale Empfehlung nie, weswegen sich alle einig sind: Frau Müller muss weg!

Nur ein einziges Mal hat Professor Hackmanns Fassade gutbürgerlicher Wohlanständigkeit Brüche bekommen: durch eine Affäre mit Studentin Babsi. Als der Hochschullehrer die beendet, entfesselt er unwissentlich einen Sturm, der die gesamte Hamburger Uni in Aufruhr versetzt. Denn durch eine unbedachte Äußerung Babsis gerät der Über-Prof in den Verdacht, sie vergewaltigt zu haben. Ein gefundenes Fressen für die intellektuellen Wächter der political correctness, die von der radikalfeministischen Frauenbeauftragten über den karrieregeilen Disziplinarausschußleiter bis zum um seine Position bangenden Uni-Präsident eine in ihrer verbissenen Ernsthaftigkeit lächerliche Hexenjagd entfesseln

Deutschland 1954: Der Krieg ist verloren, das Land liegt wirtschaftlich und moralisch am Boden und erst jetzt, 9 Jahre nach Kriegsende, kehren die letzten ehemaligen Soldaten aus russischer Gefangenschaft heim. Vor diesem Hintergrund erlebt der kleine Matthias Lubanski, größter Fan und persönliches Maskottchen des Essener-Fussballprofis Helmut Rahn die wohl schönste aber auch schwierigste Zeit seines noch jungen Lebens...

Als Doro ihren Freund Axel erneut in flagranti mit einer anderen Frau erwischt, schmeißt sie ihn aus der gemeinsamen Wohnung. Doch als er weg ist, merkt sie, dass sie von Axel schwanger ist, und möchte ihn heiraten.Axel lernt in einer Männergruppe den schwulen Walter kennen, der den Wohnungssuchenden zu einer Party einlädt. Dort lernt er dessen ebenfalls schwulen Bekannten Norbert kennen und zieht bei diesem ein. Die beiden Schwulen sind von Axel angetan. Axel ist jedoch heterosexuell und liebt nach wie vor Doro. Als Doro die Suche nach Axel fast aufgeben will, findet sie ihn und den nackten Norbert (er hatte fälschlicherweise gedacht, auf Gegenliebe zu stoßen) bei sich zu Hause. Sie ist zuerst schockiert, später kommen sie und Axel aber doch wieder zusammen und heiraten noch vor der Geburt des gemeinsamen Sohnes.

Ingo Hermann, als Kellner etwas unterfordert, muss einen Stuhl bei der Folkwang-Schule in Essen abliefern und gerät dabei versehentlich in ein Vorsprechen zur Aufnahme zum Schauspielstudium und überzeugt sogar ungewollt die Prüfungskommission. Außerdem lernt er dort Johannes Scheffler kennen, dessen größter Traum eine Schauspielkarriere ist, der sich aber bei den Aufnahmeprüfungen jedesmal wegen seiner Nervosität selbst im Weg steht und bisher immer abgewiesen wurde. Johannes will sich nun an der Otto-Falckenberg-Schule in München bewerben und Ingo beschließt ihn zu begleiten. Unterwegs lernen die beiden den leicht arroganten Albrecht "Ali" von Korweiler kennen, der ebenfalls zum Vorsprechen nach München will und sich ihnen anschließt. Gemeinsam verbringen sie eine turbulente Reise und einige Tage in München bis sie schließlich gemeinsam zur Aufnahmeprüfung an der Schauspielschule antreten.