Der brave Soldat Schwejk

 BRD 1960
Komödie, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 96 min.
6.70
Der brave Soldat Schwejk

Der ebenso gutmütige wie naive, jedoch mit einer gesunden Portion Bauernschläue Prager Hundehändler Josef Schwejk (Heinz Rühmann) wird zu Beginn des Ersten Weltkriegs in die österreichische Armee einberufen.

Der ebenso gutmütige wie naive, jedoch mit einer gesunden Portion Bauernschläue gesegnete Prager Hundehändler Josef Schwejk (Heinz Rühmann) wird - obwohl amtlich für schwachsinnig erklärt - zu Beginn des Ersten Weltkriegs in die österreichische Armee einberufen. Als Bursche des im Umgang mit Frauen wie Geld leichtsinnigen Oberleutnants Lukasch (Ernst Stankovski) muss Schwejk eine Reihe haarsträubend absurder Situationen meistern.

Immer, wenn es brenzlig wird, ist Schwejk zur Stelle, um für seinen Herrn und Meister "die heißen Kartoffeln aus dem Feuer zu holen". Lukasch, der eigentlich den Krieg möglichst weit "vom Schuss" überstehen möchte, landet schließlich wegen einer Liebesaffäre, die den Unwillen seiner Vorgesetzten erregt, samt seinem braven Burschen an der russischen Front, wo er bald fällt.

Für Schwejk geht der Krieg weiter. Als vermeintlicher Spion gerät er sogar vor ein Exekutionskommando. Höchste Lebensgefahr, doch als die Salve kracht, bricht der Frieden aus. Endlich kann der wackere Schwejk wieder seiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen - in seiner Stammkneipe über das Leben sinnieren.

Details

Heinz Rühmann, Senta Berger, Ursula Borsodi, Franz Muxeneder, Ernst Stankovski, u.a.
Axel von Ambesser
Bernhard Eichhorn
Richard Angst
Hans Jacoby nach Jaroslav Hasek

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken