Der Eissturm

 USA 1997

The Ice Storm

Drama, Kultfilme 114 min.
7.50
Der Eissturm

Das Klima der Freizügigkeit zerstört fast die emotionalen Bindungen einer Familie. Ang Lees großartige Sozialstudie der USA der 70er Jahre

November 1973: Watergate wirft seine Schatten voraus; die Beatles nehmen Soloalben auf, in den Suburbs zirkuliert die Idee des Partnertausches.

Am Tag nach Thanksgiving gerät auch die scheinbar festgefügte Welt der Hood-Familie aus den Fugen: Familienoberhaupt Ben (Kevin Kline kann der Versuchung nicht widerstehen, mit seiner Nachbarin Janey Carver ins Bett zu gehen; Ehefrau Elena sucht in Selbsthilfebüchern Rat. Die 14jährige Wendy erforscht neues Terrain mit Mikey Carver, und Sohn Paul flieht in die Stadt.
Am Abend sind die Hoods zu einer Partnertausch-Party eingeladen. Draußen ballt sich ein Eissturm zusammen, wie ihn das Land seit mehr als dreißig Jahren nicht mehr erlebt hat...

Großartige Sozialstudie der USA der 70er Jahre, die allein schon durch die herausragenden schauspielerischen Leistungen der Darsteller (allen voran Kevin Kline als desillusionierter Familienvater) überzeugt.
Es brauchte erstaunlicherweise einen asiatischen Regisseur wie Ang Lee, um dies so präzise auf den Punkt zu bringen: Innere Kälte und Dramen werden durch die äußere Katastrophe eines gewaltigen Eissturms widergespiegelt, der solange wütet, bis Natur und zivilisatorische Errungenschaften unter einer mächtigen Eisschicht völlig erstarrt sind...

Details

Kevin Kline, Joan Allen, Sigourney Weaver, Tobey Maguire, Christina Ricci, Henry Czerny, Elijah Wood, Katie Holmes, u.a.
Ang Lee
Mychael Danna
Frederick Elmes
Rick Moody, James Schamus

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Eiszeit
    Ang Lee ist ein wahres Kunstwerkt gelungen: ein metaphorischer Titel mit Mehrfachbedeutung. Spektakuläre Naturaufnahmen von blattlosen Bäumen und Ästen, die in Eis gehüllt sind. Das gefrorene Wasser erobert Züge, Telefon- und Wasserleitungen, Heizungen fallen aus. Die Welt steht still. Erstarrt. Wir werden wiederholt auf die drohende Naturkatastrophe hingewiesen: erst nur Eiswürfel aus der Box, dann ein Windspiel, das nicht mehr klingt. Es folgen Warnungen im Wetterberichte.
    Und genau dann entsteht dieses Soziogramm der amerikanischen Gesellschaft unter Richard Nixon, genauer gesagt fällt der Blick auf die Post-Woodstock Generation: die wohlhabende Mittelschicht. Geld verdienen ist kein Problem, so verlegen alle ihr Hauptinteresse auf den Sex. Doch bei allen sozialen Interaktionen herrscht Eiszeit. Die Kids klauen, knutschen und fummeln, die Alten auch, querbeet. Man nutzt sich gegenseitig aus und lässt sich bedenkenlos wieder fallen. Z. B. Janey Carver (Sigourney Weaver) und Ben Hood (Kevin Klein) von der Erwachsenenfraktion. Selbst wenn die zwei im Bett liegen, kann die Hölle zufrieren. Und beim Nachwuchs kuscheln wenigstens Sandy Carver (Adam Hann-Byrd) und Wendy Hood (Christina Ricci) nach ersten exhibitionistischen Annäherungsversuchen. Beim jungen Paul Hood (Tobey Maguire) kann Libbets (Katie Holmes) nur schwesterliche Gefühle entwickeln. Der Höhepunkt der libertären Gags ist das ‘Schlüsselspiel‘ am Ende einer Schlüsselparty, das für den Heimfahrt neue Fahrgemeinschaften verlost.
    Alle werden aus ihren egozentrischen Tagträumen gerissen als Mikey Carver (Elija Wood), der cleverste von allen, dem Eissturm zum Opfer fällt. Vorübergehende Nachdenklichkeit und Entsetzen machen sich breit. Selten wurden die inneren und die äußeren Verhältnisse so kongenial verbunden, dass optisch eine Kluft entsteht.

  • DER EISSTURM im Kino
    Im Sommerkino - DER EISSTURM - wow, das ist ein Film. Ang Lees (TIGER, DRAGON) ganz ganz großes Meisterwerk über Familie und Sex im Amerika der Nixon Jahre. Wer den Streifen noch nicht kennt sollte sich am 22.8. um 19:45 im Votivkino aufhalten!

  • DER EISSTURM im Kino
    Im Sommerkino - DER EISSTURM - wow, das ist ein Film. Ang Lees (TIGER, DRAGON) ganz ganz großes Meisterwerk über Familie und Sex im Amerika der Nixon Jahre. Wer den Streifen noch nicht kennt sollte sich am 22.8. um 19:45 im Votivkino aufhalten!