Der Engel mit dem Saitenspiel

 D 1944
Drama, Romanze 101 min.
7.60
Der Engel mit dem Saitenspiel

Achim und Susanne verlieben sich an Silvester auf einer Hütte, verlieren sich am nächsten Tag aber aus den Augen.

Achim Strengholt (Hans Söhnker), Fabrikant hochwertiger Konzertflügel, hat sich wieder einmal mit der kapriziösen Sängerin Vera Schellhorn (Susanne von Almassy) verkracht, als er am Silvesterabend zur Griesbergalm aufsteigt. Den Schlüssel für die Hütte holt er wie immer bei dem alten Holzschnitzer Rainbichler ab, wo ihn eine wunderschöne Engelsfigur so entzückt, dass er sie auf der Stelle kauft. Als Strengholt in die Hütte kommt, hat es sich dort bereits die junge Susanne Henrici (Hertha Feiler) bequem gemacht. Zunächst streiten sich die beiden temperamentvoll, wer nun Anrecht auf die Bleibe hat; aber dann finden sie rasch Gefallen aneinander.

Sehr verliebt und glücklich wollen sie am Neujahrsmorgen gemeinsam abreisen. Strengholt muss aber vorher noch seinen Koffer aus dem Hotel unten im Ort holen. So verabredet man sich für den Mittagszug, ohne zu wissen, dass es in Griesau zwei Stationen gibt. Prompt verfehlen sich die beiden. Da Strengholt weder ihren Namen noch ihre Adresse kennt, sucht er von München aus vergeblich nach Susanne, obwohl auch sie dort lebt...

Unterhaltungsfilm, bei dem Heinz Rühmann Regie führte.

Details

Hans Söhnker, Hertha Feiler, Susanne von Almassy, Hans Nielsen, Otto Graf, u.a.
Heinz Rühmann
Werner Bochmann
Ewald Daub
Helmut Weiss

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken