Der Mann, der seinen Mörder sucht (aka. Jim, der Mann mit der Narbe)

D, 1931

Drama

Eine düstere Nacht führt den unentschlossenen Selbstmörder Hans Herfort (Heinz Rühmann) und den Einbrecher Otto Kuttlapp (Raimund Janitschek) auf einem Berliner Balkon zusammen.

Min.52

"Hallo Herr Doktor? Hier ist einer, der sich erschießen will. Selbstmörder. Keinen Mut. Was ist denn da zu machen?"

Eine düstere Nacht führt den unentschlossenen Selbstmörder Hans Herfort (Heinz Rühmann) und den Einbrecher Otto Kuttlapp (Raimund Janitschek) auf einem Berliner Balkon zusammen. Hertfort, seiner Existenz schon lange müd' geworden, nutzt die Gunst der Stunde und bittet Kuttlapp, ihn zu erschießen.
Das Schlitzohr will für diesen speziellen Auftrag aber 15.000 Mark und außerdem zwölf Stunden Zeit.

"Irgendwo und irgendwie wird man sich schon treffen..." hallen die Abschiedsworte des Gangsters in Hertforts Kopf, als er sich wenig später in seiner Stammkneipe Hals über Kopf in die attraktive Kitty verliebt. Wird der Himmelskanditat seinem Auftragsmörder entkommen?

(Filmarchiv Austria)

  • Schauspieler:Heinz Rühmann, Lien Deyers, Raimund Janitschek, Hans Leibelt, Hermann Speelmanns

  • Regie:Robert Siodmak

  • Autor:Ludwig Hirschfeld, Kurt Siodmak, Billy Wilder, Robert Siodmak nach einem Bühnenstück von Ernst Neubach

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.