Der Saustall

 F 1981

Coup de torchon

Tragikomödie 128 min.
7.70
Der Saustall

Lucien Cordier (Philippe Noiret), Polizist in einem kleinen westafrikanischen Ort, ist ein gutmütiger Trottel, doch eines Tages reicht es ihm und er greift zur Waffe.

Lucien Cordier (Philippe Noiret), Polizist in einem kleinen westafrikanischen Ort, ist ein gutmütiger Trottel. Noch nie hat er jemanden ins Gefängnis gesteckt. Dafür erntet er Spott - sogar von seiner eigenen Frau. Eines Tages aber reicht es ihm: Mit der gleichen stoischen Ruhe, mit der er alle Demütigungen hingenommen hat, beginnt Cordier, seine Peiniger der Reihe nach umzubringen...

Details

Jean-Pierre Marielle, Eddy Mitchell, Philippe Noiret, Isabelle Huppert, Guy Marchand, u.a.
Bertrand Tavernier
Philippe Sarde
Pierre-William Glenn
Jean Aurenche, Bertrand Tavernier nach Jim Thompson

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Eine Schweinegesellschaft
    Selten hat ein Titel den Inhalt eines Films treffender bezeichnet, wobei die deutsche Übersetzung noch etwas besser ist. In dieser Satire, die in einer französischen Kolonie in Afrika vor dem 2. Weltkrieg spielt, wird uns ein Spiegel vorgehalten. Es könnte überall sein. Das Starensemble macht aus einem klasse Drehbuch einen witzigen und zugleich nachdenklichen Film, denn es gibt immer wieder Gelegenheit für philosophische Kommunikation. Die Gags reichen von infantilen Späßen über makabre Situationen bis hin zu schockierend unerwarteten Aktionen. Eine verkehrte Welt, in der sich nur die Lehrerin tadellos benimmt. Im Mittelpunkt ein Dorfpolizist (Philippe Noiret). Er fühlt sich als Christus, Mord ist für ihn ein Akt der Barmherzigkeit. Das Schlechteste im Menschen kommt zum Tragen. Die niederträchtigsten Motive und eklatanter Rassismus sind vorherrschend. Es geht sexuell und kriminell drunter und drüber. Und auch die Kirche kriegt ihr Fett weg. Leicht, locker, facettenreich und durchaus beeindruckend sowohl optisch als auch gedanklich.