Der Sträfling aus Stambul

Deutschland, 1929

Krimi

Nach einer langjährigen Haftstrafe, die er wegen Schmuggelei verbüßt, wird der Levantiner Thomas Zezi (H. George) entlassen. Zu Hause findet er seinen Freund Manopulos (W. Forst) als neuen Gefährten seiner Freundin vor und wirft beide aus der Wohnung. Er beschließt, ein neues Leben zu beginnen und nicht mehr in die alten Verbrecherkreise zurückzukehren. Der Eintritt in das neue ehrliche Leben erfordert jedoch noch einen letzten Betrug: Zezi muss seine Papiere fälschen, um seine Ehe mit der seit Jahren verschollenen Jola (T. Hesterberg) zu verheimlichen, damit er die ehrbare Hilde Wollwarth (B. Amann) heiraten kann. Dieser Umstand ermöglicht es Manopulos, Zezi zu erpressen und er bezieht auch Jola in diesen Plan mit ein. Jola droht Hilde, Zezi ins Gefängnis zurückzuschicken, wenn sie ihn nicht freigibt. Zezi bezahlt die Erpresserforderungen, um sein neues Glück zu verteidigen, kann so aber Hildes Selbstmord nicht verhindern.

LÄNGE: 96 Min.

  • Schauspieler:Heinrich George, Betty Amann, Paul Hörbiger, Willi Forst, Trude Hesterberg, Frida Richard

  • Regie:Gustav Ucicky

  • Kamera:Karl Hasselmann

  • Autor:Franz Schulz

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.