Der Unhold

 D/F 1996

Le roi des aulnes

Drama, Literaturverfilmung, Kriegsfilm / Antikriegsfilm 118 min.
7.00
film.at poster

Mit seiner aufwändigen und anspruchsvollen Literaturverfilmung des Romans "Der Erlkönig" von Michel Tournier widmet sich Volker Schlöndorff nach "Die Blechtrommel" ein weiteres Mal dem Nationalsozialismus.

Michel Tourniers Roman "Der Erlkönig" sollte ursprünglich mit Gérard Depardieu in der Hauptrolle verfilmt werden, als dieser absagt, findet Schlöndorff in John Malkovich angemessenen Ersatz.

DER UNHOLD erzählt von Abel, einem Franzosen, dem, unschuldigerweise als Kinderschänder verdächtigt, der Zweite Weltkrieg das Gefängnis erspart. Bald gerät er in deutsche Gefangenschaft, verdingt sich in vielerlei und wird schließlich zum Ausbildner von Eliteknaben, die gegen seine Landsleute in den Krieg ziehen. Am Ende wird der Ausbildungsplatz vernichtet, Abel rettet einen jüdischen Jungen vor dem Todeslager und trägt ihn wie ein Christophorus durch einen Sumpf.

(Text: Filmarchiv Austria)

Details

John Malkovich, Armin Mueller-Stahl, Gottfried John, Marianne Sägebrecht, Volker Spengler, Heino Ferch, u.a.
Volker Schlöndorff
Jean-Claude Carrière, Volker Schlöndorff

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken