Die Asche meiner Mutter

Angela's Ashes

Irland, USA, 1999

DramaLiteraturverfilmungIndependentBiografie

Die Jugendgeschichte des späteren Schriftstellers Frank McCourt: Bittere Armut im Irland der Depressionszeit.

Min.145

Irland in den 30er Jahren. Bittere Armut regiert das Land. Arbeit ist nicht zu finden. Drei Kinder der Familie McCourt sind bereits gestorben. Das wenige Arbeitslosengeld wird vom Vater vertrunken.

Fünfzehn Jahre später entdeckt der junge Frank McCourt sein Talent zum Schreiben. Eine Begabung, die ihn den Teufelskreis der Armut durchbrechen läßt. Fünfzig Jahre danach schreibt er seine Autobiographie über die harten Jahre seiner Jugend. Alan Parker hat das Buch verfilmt. Robert Carlyle ("Trainspotting", "The Full Monty") spielt den Vater. Emily Watson ("Breaking the Waves", "Hilary and Jackie") die Mutter. Frank im Alter von fünf, zehn und fünfzehn Jahren wird von den jungen Schauspielern Joe Breen, Ciaran Owens und Michael Legge verkörpert.

IMDb: 7.3

  • Schauspieler:Emily Watson, Robert Carlyle, Joseph Breen, Joe Breen, Ciaran Owens, Michael Legge, Ronnie Masterson, Pauline McLynn, Liam Carney, Eanna MacLiam, Andrew Bennet

  • Regie:Alan Parker

  • Autor:Laura Jones, Alan Parker, nach dem Roman von Frank McCourt

  • Musik:John Williams

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.