Die Eroberung der Zitadelle

 BRD 1977
Drama, Literaturverfilmung 135 min.
film.at poster

Nach einem Autounfall, bei dem seine Mutter ums Leben kommt, versucht ein deutscher Intellektueller, als Lohnarbeiter in Süditalien Fuß zu fassen.

Deutscher im Ausland: Nach einem Autounfall, bei dem seine Mutter ums Leben kommt, versucht ein deutscher Intellektueller, als Lohnarbeiter in Süditalien Fuß zu fassen. Während er auf der Baustelle eines arroganten Millionärs arbeitet, verliebt er sich in die taubstumme Tochter des Auftraggebers. Doch die unmenschlichen Arbeitsbedingungen lassen ihn sich mit den geschundenen Tagelöhnern solidarisieren - die Bauarbeiten finden ihr Ende in einer gewaltsamen Eroberung der Baustelle. Beachtlich durch Bernhard Wickis klassenkämpferischen Ansatz und vor allem durch einen eigenwillig ruhigen Erzählrhythmus und doku-poetischen Stil. Das teilweise selbstfinanzierte Filmprojekt trieb Wicki fast in den Ruin.

Details

Armando Brancia, Ivan Desny, András Fricsay, Antonia Reininghaus, Ivan Desny, Dieter Kirchlechner
Bernhard Wicki
George Gruntz
Igor Luther
Bernhard Wicki, Günther Witte, Günter Herburger

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken