Die Ratten (1955)

 BRD 1955
Drama, Literaturverfilmung 97 min.
7.10
film.at poster

Im Nachkriegsdeutschland angesiedeltes Drama nach einem Stück von Gerhart Hauptmann - mit Maria Schell und Curd Jürgens in den Hauptrollen.

Zu Beginn der 1950er-Jahre kommt die schwangere und völlig mittellose Pauline Karka (Maria Schell) nach Berlin. Sie trifft die Wäschereibesitzerin Frau John, die sich immer ein Kind gewünscht hat, aber keins bekommen konnte. Paulines Kind wird geboren, und die Frauen kommen überein, dass Frau John es als ihr Eigenes behält. Aber Pauline will ihr Kind noch einmal sehen. Als Frau John ihr das verweigert, entführt Pauline versehentlich das todkranke Kind der Nachbarin. Frau John beauftragt ihren Bruder Bruno, Pauline zu ermorden...

Regie führte der Remigrant Robert Siodmak (Menschen am Sonntag, 1929), der in den USA mit Film noirs wie der Hemingway-Verfilmung "The Killers" (1946) reüssiert hatte. Mit "Die Ratten" und mit "Nachts, wenn der Teufel kam" (1957) gelingen ihm nach seiner Rückkehr in die Bundesrepublik zwei außergewöhnliche Produktionen im Nachkriegsdeutschland. (Bernhard Seiter)

Details

Maria Schell, Curd Jürgens, Heidemarie Hatheyer, Gustav Knuth, u.a.
Robert Siodmak
Jochen Huth nach Gerhart Hauptmann

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken