Die wilden Kerle 2

 D 2005
Komödie, Kinderfilm 24.02.2005 ab 0 
film.at poster

Hottentottenalptraumnacht: Die Wilden Kerle sind zurück - und sie sind noch viel wilder, als jemals zuvor!

Ein richtig großes Fußballturnier wartet auf die "Wilden Kerle" - der Sieger darf sich mit der deutschen Nationalmannschaft messen! Als Team kicken sich die Jungs und Vanessa lässig durch die Vorrunden. Doch dampfender Teufelsdreck: Vanessa verliebt sich und das ausgerechnet in Gonzo, den Anführer der Skatergang "Die Flammenmützen" und verlässt ihr Team!

Sie muss zurückgeholt werden - doch wie kämpft man um ein Mädchen? Gelingt das den Wilden Kerlen? Und was wird aus dem Kick gegen die Nationalmannschaft?! Schlimmer kann es nicht mehr werden...doch die Wilden Kerle stürzen sich fest entschlossen und zu allem bereit in die Schlacht... und somit gilt mehr als jemals zuvor: ALLES IST GUT, SOLANGE DU WILD BIST!!

Details

Jimi Blue Ochsenknecht, Sarah Kim Gries, Raban Bieling, Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Uwe Ochsenknecht, Tim Wilde
Joachim Masannek
Peter Horn, Andrej Melita
Sonja Rom
Joachim Masannek
Buena Vista
ab 0

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • etwas fade - Teil 1
    Das Fußballstadion Teufelstopf gibt es immer noch. Ein Sieg fehlt Ihnen noch, dann können sie endlich Ihren lang ersehnten Traum erfüllen. Gegen die Nationalmannschaft im eigenen Stadion antreten, nicht in einem fremden, hier im eigenen da sind sie stark, doch laut UEFA Bestimmungen muss das Stadion umbauen. Und das wäre sehr wichtig alles, denn dann sind sie in der Dimension Acht. Das ist die Superliga von Deutschland, so und jetzt zurück zum Umbau. Aus dem WC das eine Holzlatte ist, muß eine richtige sanitäre Anlage werden, Tribünen für bis zu 1000 Leute müssen her, und eine Flutlichtanlage.

    Und da kann nur einer helfen, ein Banker. Aber vorher gibt es Probleme. Denn LEON ist ja der Chef vom Team, und VANESSA die beste Spielerin des Teams, die hat so einen tollen Alptraumpaß drauf, den kann keiner. Und da kommt einer ins Spiel, ein Rowdy, der sie gerade abpasst im Ice Dealer, das Geschäft vom Vater von LEON und MARLON, und ja der hat so ein Eisgeschäft und da kommt gerade GONZO GONZALES mit seiner Rowdybande hin.

    Der sieht VANESSA an, berührt sie, sie verliebt sich in ihn, keiner versteht es, sie landet bei ihm, will das Team verlassen, keiner haltet sie zurück, alle sind verzweifelt, die Frau ist weg, die Liebe nicht da, Egoismus ist groß geschrieben, schließlich ist VANESSA für die 9 Kinderchen keine Frau sondern eine Kickerin, und ja jetzt wird es schwierig.

    Und da geht man eben zum Vater von MAXI, der ist eben Banker, hasst die Wilden Kerle, und das Stadion Teufelstopf und mit List und Hinterlist, Tücke und Intelligenz locken sie ihm 5.000 ¿ raus für den Umbau vom Stadion, und wenn sie verlieren will der Vater von MAXI das sie alle in einen Verein für Bastelschmuck eintreten, und alle haben nur bis Samstag Zeit, der ist in 6 Tagen, aber VANESSA ist nicht da, GONZO ist in Verbindung mit einer teuflischen Hexe, ist Skater, hat Rasterlocken und ein Idiot.

    Doch die Kerle haben einen Schlachtruf, er heißt Raaaaaaaah. Und darum werden MARLON, LEON, MAXI, VANESSA, JOSCHKA, MARKUS, DENIZ, JULI, RABAN, gegen GONZO GONZALES, seine Freundin SEXY JAMES und ein paar andere Idioten gewinnen. Oder doch nicht?

    Der Held in dieser 88 Minütigen Fußballkinderkomödie ist natürlich wieder RABAN, und wieder spielt Uwe Ochsenknecht und sein echter Sohn im Film mit. Es ist eine würdige Fortsetzung, und hat mit dem 1. Teil zwar nicht ganz so viel gemein, aber es ist gut wenn man ihn gesehen hat, so kann man sich schneller in das Filmgeschehen einleben.

    Der Regisseur Joachim Masannek wird wohl verantwortlich sein das im Brockhaus neue Worte wie Hottentottenrattendreckscharfe Mädchen aufgenommen werden, und das Küssen Würg Bäh Kotz würg übel sind, was gut verständlich ist. Darum sind ja auch 95 % der deutschsprachigen Weltbevölkerung noch nicht verheiratet.

    Bis sich mal die Jungs entscheiden ob sie Mädchen wollen oder nicht, ob sie doch nicht unnötige Dinger sind, sondern Wesen mit Herz und Verstand vergehen schon mal die Großteile des Filmes, und ich muß sagen, das Ende des Filmes hat mir sogar gut gefallen, und wäre mein Nachbarsjunge dabei gewesen, wäre ich gar nicht mitgegangen und hätte gar nicht kapiert um was es bei dieser ganzen Story geht, denn da sind so viele Dinge dabei, die ein heutiger Erwachsener nicht versteht, der sich noch dazu für Fußball nicht interessiert, und noch dazu meine Holde war nicht dabei. Frechheit.

    Warum Rufus Beck als Trainer Will im 2. Teil nicht dabei ist verstehe ich nicht so ganz, und ja der Regisseur und Drehbuchautor will das ganze so richtig nahtlos anschließen, aber irgendwie wurde es nicht wie eine Mischung zwischen ¿Das Wunder von Bern¿ und ¿Bibi Blocksberg¿ sondern so was wie ¿Lindenstraße¿ im Kinderformat. Es fehlt da einfach was. Was kindlich zauberhaftes, auch wenn die paar Anspielungen auf grässliche Dinge wie Küssen dabei sind, es fehlt einfach noch mehr an dem Film.

    Dieser Gonzales der Bösewicht der hier mitspielt kommt mir vor wie eine Mischung zwischen Johnny Depp und

    zu viel Fortsetzung - Teil 2
    Johnny Depp und Karlsson vom Dach, im 21. Jh. Er wirkt etwas gekünstelt, ist irgendwie ein bißchen ein nerviger Typ, aber er ist auch irgendwie nett, weil er daher kommt wie ein Schwuler Teenager, und ja dann ist da noch die Hexe, dauernd diese Aussprüche mit dieser blöden Hexe, dann haben alle Bösewichte keine Eltern, Jeder kann sich frei bewegen, nie wird die Erwachsenenwelt eingeschalten, und die Hauptfiguren haben Super Eltern, die sind natürlich spitze, keiner geht in die Schule, keiner geht aufs Klo, und mein 8 Jähriger Sitznachbar nervt, weil er dauernd lacht wo ich mich so schön fadisieren kann.

    Für 2006 ist hier ein 3. Teil geplant, es ist ja das Jahr der WM, er wird im Sommer 2005 begonnen zu drehen, und ich hoffe der wird dann besser, weil da werde ich wieder hingehen müssen. Schade fand ich das Uwe Ochsenknecht den gemeinen Typen gespielt hat, aber nicht so richtig ernst und logisch oder erwachsen wie ein Banker, sondern eher überzogen und übertrieben.

    Der Film ist nett, er hat eine gute Kameraführung, nur fehlen mir gekonnte Schnitte, und ich finde die Story recht nett, aber ein bißchen zu schnell gedreht, da man selten merkt, das die Leute daran richtige Professionelle Freude haben, sondern eher wahrscheinlich nur eine Fortsetzung hinklatschten da sie wohl Geld brauchten.

    Der Film ist nett, er macht Spaß wenn man ein Kind ist, er ist kindlich und Erwachsen und man kann ihn empfehlen für Kinder von 5 ¿ 10 Jahren.

    62 von 100


  • in welchem Wien - Kino ?
    gibt es Premiere -Vorstellung ?
    Extras ? : T-shirt - Verkauf etc . ??

    würde mich über antwort freuen
    Danke !