Einmal ist keinmal (2012)

 USA 2012

One for the Money

Komödie, Thriller, Krimi 20.04.2012 ab 10 92 min.
5.30
Einmal ist keinmal (2012)

Eine junge Frau mit Geldproblemen lässt sich als Kautionsdetektivin anheuern und tappt bei ihrem ersten Fall von einem Fettnäpfchen ins nächste.

Stephanie Plum (Katherine Heigbpist jung, selbstbewusst, voller hochfliegender Pläne ... und sie ist pleite. Die meisten Möbel hat sie inzwischen verkauft, ihren Wagen musste sie abgeben. Auf Geheiß ihrer wenig begeisterten, aber stets überhilfsbereiten Eltern kann sie jedoch bei Vinnie, ihrem Vetter und Inhaber einer Kautionsagentur anheuern.
Der braucht dringend einen Ersatz für einen erkrankten Detektiv - und schließlich locken 10.000 Dollar bei erfolgreichem Abschluss eines Falls! Obwohl Stephanie nicht die geringste Ahnung hat, was ein Kautionsdetektiv überhaupt machen muss, stürzt sie sich voller Eifer in ihren ersten Fall - und tappt dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste.
Oder haben Sie schon einmal gehört, dass sich ein Detektiv in seiner eigenen Wohnung überfallen lässt? Leider entpuppt sich der Mann, auf den sie angesetzt ist, auch noch als ihre einstige Jugendliebe Joe Morelli (Jason O'Mara). Die beiden kennen sich seit Kindertagen, und eigentlich hatte sich Stephanie geschworen, für den Rest ihres Lebens die Finger von ihm zu lassen. Aber was sind gute Vorsätze bei einer Provision von 10.000 Dollar?

Details

Katherine Heigl, John Leguizamo, Jason O'Hara, Debbie Reynolds
Julie Ann Robinson
Deborah Lurie
Jim Whitaker
Karen McCullah Lutz, Kirsten Smith
Concorde
ab 10

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • zu einfach - 1
    Sage ich ja, Frauen finden Männer viel geiler als man Ihnen zutraut, sie wollen insgeheim viel mehr Sex mit Männern als man glaubt, und Frau ist bisweilen keine Märchenprinzessin die frigide lebt, die meisten wie der Film eben an einer zeigt, aber immerhin, eine ist ja gleich wie viele, ist Frau eben eine die vor sich flüchtet weil sie Mann haben will und Probleme hat weil sie sich nicht traut ihn anzureden, da sie ja schüchtern ist.

    Wenn man aussieht wie die 1978 geborene Katherine Heigl, ja da kann einem nichts passieren, außer eines, Jason O'Mara, der im Film Joe Morelli spielt, wo ich mir die ganze Zeit überlege, he das Gesicht kenn ich doch, bis ich am Ende fast vom Film die Erleuchtung hatte, also eigentlich die Idee von meiner Holden es ist der Typ der in einer meiner Lieblingsserien gespielt hat, „Terra Nova“.

    STEPHANIE PLUM ist es die kein Geld hat, sie hat ein rotes Auto, das wird vor dem Haus Ihrer Eltern abgeschleppt, die sie besucht, und da muss sie sich eh beeilen, denn die Mutter ruft nach 10 Minuten zu spät Kommen Ihrer Tochter fast die Polizei. Kann lustig sein, ist es aber nicht, nicht weil dieser Scherz abgedroschen ist, sondern eher weil er langweilig umgesetzt wurde, ja da erwartet man sich einfach im Film viel mehr, Chuzpe, Charme, Spaß und Freude.

    Die Eltern haben 'ne grandiose Idee übrigens, sie raten Ihrer Tochter STEPHANIE einfach einen Job bei Vetter VINNIE PLUM anzunehmen, ja gar nicht übel. Praktisch, nur ein Problem, Vetter ist blöd, Vetter ist schmierig, Vetter ist Krimineller, Vetter hat ein Kautionsbüro und sucht 'ne Kautionsjägerin.

    Hatten wir schon mal denkt man sich, ja hatten wir aber mit Mann jagt Frau hier ist es umgekehrt, Frau jagt Mann. Was da anders sein soll? Ja gute Frage, andere Gesichter, nette Komödie, nette Witze, macht irgendwie Spaß der Film, aber es gibt ein Problem, Dinge die schon mal da waren sind nicht immer gut.

    Früher hatte STEPHANIE in einem Dessous Shop gearbeitet, aber sie war faul, sie war zu teuer, und sie hatte ein Problem, sie ist nicht gerade 'ne Intelligenzbestie oder ein Verkaufsgenie, sie ist ersetzlich, ja glaubt man, bis auf die Tatsache dass auch sie ein Talent hat, ja sie sucht es nicht wirklich im Film, hin und wieder aber nicht so echt, da muss ich sagen hat der Film etwas versäumt, Charakterstärke, Tiefenzeichnung, Nebenplots Erklärung das hat der Film etwas vergessen.

    Tja, wieso will sie Kautionsjägerin werden? Naja sie hat viele Bekannte in dem kleinen Kaff, sie ist bekannt, sie ist jung, sie ist witzig, sie ist nett, sie will 10.000 US $ Prämie und sie will Rache an Ihrem Ex Freund, JOE MORELLI der sie verlassen hat, sie fuhr ihn damals an, und hat ihm fast das Bein gebrochen .Ja wieso nicht, sie will und wollte Rache, sie kriegt was sie will und sie will was sie kriegen kann.

    STEPHANIE ist im Film nicht alleine, ein Bulle ist an Ihrer Seite, der RANGER heißt, der sie mal befreien muss, als sie an den Duschvorhang gekettet wurde ja von JOE natürlich, der sie nicht leiden kann aber innerlich noch mag, der mit ihr flirtet wenn er was von Ihr will, sie wiederum will Rache und will ihn in den Knast bringen weil er einfach ein Idiot für sie ist, und weil er ein Verbrechen begangen hat.

    Die Story ist übrigens von einem Roman. Tollpatschige Mitt 30 erin in 23 Bänden goe’s Movie. In „Grey’s Anatomy“ spielt sie auch die Süße. Der Film basiert auf der Story von Janet Evanovich, ja alles in Englisch erhältlich.

    zu vorhersehbar - 2
    Eigentlich ist das ja ein Grauer Anatomie Film, ja wieso? Weil alle dort gespielt haben in dem Film. Oder in der Serie. Das witzige oder nette an dem Filmchen ist dass sie nur den Job macht weil sie das Geld will und noch dazu wem jagen muss, den sie seit Kindheitstagen kennt. Sie hätte das Zeug zu einer netten Darstellerin zu werden wie Jennifer Garner, aber leider ist sie weit davon entfernt.

    Leider gibt es bei dem Film ein Problem, er ist nicht spannend, Anspruch ist einfach, über den Film viel zu erzählen ist glaube ich nicht wertvoll. Nett ist an dem Film dass Debbie Reynolds mitspielt, die ist auch schon sehr alt aber bei den wenigen Auftritten als OMA, ja da merkt man, die Dame kann Schauspielen, die hat was, dass die noch lebt wusste ich nicht. 1932 ist sie geboren, in „Das war der wilde Westen“ spielte sie ja das war 1962, der Beste Western den ich je gesehen habe.

    Dafür spielt ein guter Schauspieler mit, der eher wie sie in 'ne Serie passt. Ja ich schätze es gibt immer weniger gute Darsteller, man nimmt sie einfach aus den TV Serien.

    Nun ist der Film ansehenswert? Für das Kino rausgeschmissenes Geld, außer man steht auf seichte Komödien, ich habe mich nicht sehr amüsiert ja es war ein nettes Filmchen das war alles, ich hätte mir mehr da erwartet leider ist am Film nicht viel dran, die Story ist etwas vorhersehbar, ich wusste nach 20 Minuten wie das Ende ist, ja leider fehlt dem Film was aber egal, es gibt miesere Filme, für 71 von 100 Punkten reicht es aber.