Freundschaft Plus

 USA 2011

No Strings Attached

Romanze, Komödie 18.02.2011 ab 14 108 min.
6.20
Freundschaft Plus

Natalie Portman und Ashton Kutcher laufen als neues Traumpaar zu Hochform auf, in einer romantisch-frechen Komödie zum immer aktuellen Thema: Freundschaft, Liebe oder doch nur Sex?

Emma Kurtzman (Natalie Portman) und Adam Franklin (Ashton Kutcher) kennen sich seit sie als Teenager im Ferienlager einen ersten unschuldigen Kuss ausgetauscht haben. Wie sich herausstellt, sollte es nicht für die Ewigkeit sein. Die beiden verlieren sich aus den Augen und treffen sich erst Jahre später zufällig in Los Angeles wieder. Die Anziehungskraft von damals ist immer noch vorhanden, denn kurzerhand landen die beiden miteinander im Bett. Doch weil Emma, als angehende Ärztin, in ihrem Beruf voll eingespannt ist und keine Zeit für tiefergehende Beziehungen hat, bevorzugt sie die unkomplizierte Variante: Sie will einfach nur Sex - ohne Frühstück! Für Adam scheint der Traum eines jeden Mannes in Erfüllung zu gehen...bis er feststellen muss, dass Emma ihm völlig den Kopf verdreht hat: Nicht einfach, ihr das beizubringen, ohne dabei ihre wunderbar unkomplizierte Freundschaft aufs Spiel zu setzen...

Details

Natalie Portman, Ashton Kutcher, Cary Elwes, Kevin Kline, Lake Bell, Olivia Thirlby
Ivan Reitman
John Debney
Rogier Stoffers
Elizabeth Meriwether
UPI
ab 14

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Sex ohne Liebe?
    Sowohl der deutsche Titel als auch der des Originals (‘Ohne Bindung‘) sind noch das Beste an diesem Film. Damit meint Regisseur Reitman blanken Sex ohne Liebe.
    Und (Emma) Natalie Portman sorgt dafür, dass nicht alles in unreifer Herz-Schmerz-Sauce ertrinkt. Durch bewegende Mimik zeigt sie einen Wirrwarr von echten Gefühlen, schwankt zwischen Sex als Schutz vor echter Liebe und dem Eingeständnis von Schwäche bei aufkommenden Gefühlen. Beau Adam (Ashton Kutcher, spielt sich selbst) vertieft nur die Verflachung. Der Kurzauftritt von Kevin Kline macht eher ratlos.
    Ansonsten ist es eine vorhersehbare Story, mit so viel infantilen Witzchen und platter Komik, dass sie schon wieder gut ist. Die alles beobachtenden Freunde geben die üblichen dämlichen Ratschläge und die Mädels in Umfeld sind schlechtweg zickige Witzfiguren. Schlussmachen als Einstieg in die große Liebe, gefolgt von einer Phase Liebeskummer. Schließlich landen Adam und Emma wie erwartet in der Löffelchen-Stellung. Natalie Portman kann halt alles, wie diese Teeny-Komödie beweist, die zu jedem Kindergeburtstag passen würde.