Harry Potter und der Feuerkelch

 GB 2005

Harry Potter And The Goblet Of Fire

Fantasy, Literaturverfilmung, Kinderfilm, Abenteuer 17.11.2005 152 min.
7.70
Harry Potter und der Feuerkelch

Harry Potters viertes Jahr in Hogwarts: Lord Voldemort gewinnt an Macht - und Harry sucht eine Tanzpartnerin für den Weihnachtsball.

In "Harry Potter und der Feuerkelch", dem vierten Teil der Filmreihe nach den beliebten Harry-Potter-Romanen von J.K. Rowling, wird Harry (DANIEL RADCLIFFE) auf geheimnisvolle Weise als Kandidat für das renommierte Trimagische Turnier ausgewählt, obwohl er das Mindestalter noch gar nicht erreicht hat. In diesem spannenden internationalen Wettbewerb der drei bedeutendsten europäischen Zauberschulen, tritt er gegen ältere und erfahrenere Schüler von Hogwarts und zwei konkurrierenden europäische Zaubererschulen an.

Unterdessen versetzen die Helfershelfer von Lord Voldemort (Ralph Fiennes) die Zauberergemeinde in Angst und Schrecken: Während der Quidditch-Weltmeisterschaft erscheint am Himmel das Dunkle Mal - ein deutliches Zeichen, dass Voldemort die Macht übernimmt.
Doch auch ein weiterer erschütternder Umstand macht Harry äußerst nervös - er hat noch immer keine Tanzpartnerin für den Weihnachtsball in Hogwarts gefunden.

Details

Daniel Radcliffe, Rupert Grint, Emma Watson u.a.
Mike Newell
Patrick Doyle
Roger Pratt
Steve Kloves nach J. K. Rowling
Warner Bros.

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • düster und brutal - Teil 1
    Kurzer Inhalt:

    HARRY POTTER wird von Albträumen geplagt. Seine Freunde RON und HERMINE nehmen ihn per Zauberei zur Quidditch Weltmeisterschaft mit. Doch das wird gestört, Irgendwelche Dunkle Gestalten stören das ganze Geschehen, legen alles in Schutt und Asche und am Himmel erscheint das Symbol von Lord VOLDEMORT.

    DUMBLEDORE erhält die Nachricht das in seinem Hogwarts das 1. X das Trimagische Turnier abgehalten wird, ein Kampf zwischen den besten Zauberschulen und Zauberschülern der Welt.

    Aus Frankreich gesellen sich die Beauxbatons Schüler, aus Bulgarien die Durmstrang Schüler mit dem weltbesten Quidditch Spieler VICTOR KRUM den alle Mädchen verherrlichen.

    BARTY CROUCH vom Zauberministerium eröffnet mit ALBUS DUMBLEDORE gemeinsam den Feuerkelch, wo alle Schüler die älter als 17 Jahre sind, Ihren Namen auf einem Pergament reingeben können, damit sie mitspielen dürfen, und von allen werden dann 3 Schüler gewählt.

    VICTOR KRUM, und FLEUR DELACOUR werden ausgewählt, und von Hogwart CEDRIC DIGGORY. Doch wieso dann der Kelch den 4. Namen ausspuckt, obwohl nur 3 geplant waren nämlich HARRY weiß niemand, aber er wird beschuldigt der Sabotage.

    Und da fängt erst der Ärger an für HARRY, überhaupt wird es lästig asl die Sensationsreporterin RITA SKEETER sich an ihn ranmacht um für dne Tagespropheten für ihn zu schreiben, der größten Zaubererzeitung.

    Als Sicherheit für die 4 Spieler wird ALASTOR ¿Mad Eye¿ MOODY (Brendan Gleeson) aufgestellt, der die Hälfte aller Gefangenen in Askaban eingesperrt hat.

    HARRY inzwischen verliebt sich in CHO CHANG, ein Weihnachtsball steht bevor, 3 gefährliche Prüfungen, der Streit mit Ron, die Eifersucht von HERMINE, und eine Menge Ärger und Gefahren.

    Informationen:

    Mit einem 140 Millionen US $ Budget läßt sich schon so manches machen. Der Film hat bis Dato, 244 Millionen US $ in den USA und weltweit im ganzen 556 Millionen US $ eingespielt. Bei dem Film war es schon schwierig den richtigen Regisseur zu finden, der Spaß mit Düsternis verbinden konnte. Mike Newell war gerade der richtige Regisseur. Er ist bekannt als Regisseur von ¿4 Hochzeiten und ein Todesfall¿ und ¿Donnie Brasco¿, und was soll da noch schief gehen?

    David Heyman der Produzent hat lange nach dem richtigen Regisseur gesucht. Er ist so was wie ein Multitalent, dieser Regisseur weil er schon verschiedene Filmrichtungen geschafft hat. Leider werden, laut meiner Fast Nichte, die ersten 150 Seiten die im Buch zu lesen sind, in kurzer Zeit runtergeradelt, das ist leider schade, aber dann nimmt sich der Regisseur Zeit für den Film. Es ist doch wirklich praktisch ein Kind zu haben an seiner Seite das gerne Harry Potter liest.

    Den 5. Film wird übrigens David Yates machen. Ralph Fiennes wurde etwas digital bearbeitet. Nase abgeflacht, und so Löcher dazugedichtet vom Computer, so sieht er schlangenmässiger aus. Das Set in dem Film ist das 2. Größte Set der 4 Harry Potter Teile.

    Mit Hilfe von animatronischer Technik wurde ein 13 Meter langer Drache gefertigt der sich gut bewegen konnte. Die Flügel werden in echt von Bühnenarbeitern mit der Hand bewegt. Gefährlich wurde es wenn er Feuer spuckte, denn ein eingebauter Feuerwerfer spuckte 10 Meter weit das Feuer.

    Das Team baute ein Unterwasserbecken. 3 Monate brauchten sie um das mit 330 m² große Becken zu bauen das 7 Meter tief ist. Alle 90 Minuten wurde jeder Wassertropfen gefiltert. Das Wasser war hochhygienisch und sauberer als die berühmte Wiener Hochquellwasserleitung. Wahrscheinlich.

    Zwischen den Schauspielern und den Tauchern und dem Filmteam war eine 6 cm dicke Glasscheibe
    Daniel Radcliffe der junge Darsteller von Harry Potter hat 3 Drehwochen für den Film gebraucht. In dieser Zeit war er viel unter Wasser. Genau 41 Std. und 38 Minuten. Einmal sogar 75 Minuten am Stück. Daniel fand Gefallen daran.

    Es wurde sehr viel Wert auf Details gelegt. Da im Film waren Puppen zu sehen die jedes Haar einzeln angenäht haben.

    richtig süß - Teil 5
    39. Wieso war Igor Karkaroff, der Anführer der 3. Schule, also der Besten für den Wettkampf des Trimagischen Turniers, ein Tod Esser und was bedeutet das?

    40. Noch mal zu Alastor Moody, wieso hat er eine Fußprothese obwohl er Zauberer ist?

    41. Noch mal zu Rita Skeeter, alias Miranda Richardson, bekannt aus ¿Das Phantom der Oper¿ und ¿The Hours¿, wieso hat die eigentlich so 40 er Jahre gewirkt?

    42. Parvati und Padma Patil, die sind eigentlich geil auf Harry Potter gewesen, zumindestens am Ball, wieso sah man von den indischen Zwillingen nichts, und was hat sie so besonders ausgezeichnet, woher kamen sie?

    43. Wieso war Barty Crouch Junior, alias David Tennant so gemein?

    So das waren jetzt ein paar Fragen, ohne Antworten, jedenfalls der Film war gut, mir hat er gefallen, denen die bei mir sitzen auch, wenn man mal weglässt das ich ein bißchen gefurzt habe, da ich vorher Sauerkraut gegessen habe, aber das ist egal, in dem überfüllten und lauten Kino hat man das eh nicht gemerkt.

    Eigentlich ein brutaler Familienfilm, düsterer als sein Vorgänger, oft viele Fragen ohne Antworten aber trotzdem gut.

    88 von 100

    zu wenig kindisch - Teil 4
    17. Potter und seine Freunde werden vom Ministerium angegriffen, anfangs, als sie glaubten er hat den Feuerkelch betrogen, im Buch war es Winky, die Freundin von Dobby die gefunden wurde mit seinem Zauberstab, und da ist kein Ministerium das Harry Potter bedrohte, wieso hier?

    18. Bilde ich mir das nur ein oder war eine Szene beim Weihnachtsball doppelt? Da wo die ganzen Leute gestanden sind?

    19. Wieso waren die 3 Teile des Trimagischen Turniers, so lieblos aneinandergereiht?

    20. Wieso war anfangs von einem Zaubertor, durch einen alten Schuh symbolisiert so lieblos?

    21. Und wieso wußte Harry nichts davon?

    22. Warum wurde dem Wurmschwanz mehr Minuten zugetraut als dem Hagrid und seiner größeren Freundin?

    23. Bei dem Turnier am Wasser, hatte doch einer Gewand aus Goretexbekleidung vom Intersport an, so sah es aus, wieso?

    24. Wieso waren die Mädchen beim Ball in Kleidern, und andere wieder nicht, und Ron hatte so einen komischen alten Teppich an, und wieso sah man nicht mehr von den anderen die darüber meckerten, oder seine Mutter die einen Grund abgab, wieso sie ihm so einen Fetzen schickte?

    25. Wieso wurde ein 800 Seiten Buch so stark gekürzt und verändert, das die falschen und unzulänglichen Szenen in einen 150 Minuten Film passen?

    26. Warum wird in dem Film die Geschichte der Identitätsfindung, das Heranwachsen der Pubertät und die erste Liebe und die Eifersuchtsszenen, also die wichtigen Dinge, wieso werden die so kurz beschienen?

    27. Wieso hat Mad Eye Moody, alias Brendan Gleeson den wir ja aus ¿Gangs von New York¿ noch bestens in Erinnerung haben, so blöd gewirkt, gar nicht so richtig fatal sondern eher blöd, und das zwar nur teilweise, aber immerhin?

    28. Wieso hat Rita Skeeter die nervige Journalistin vom Tagespropheten nicht mehr Zeit im Film bekommen, und noch dazu Harry zum Interview in eine Besenkammer gelockt, ganz und gar unspannend, und langweilig, und hat ihn fast noch becirct?

    29. Wo ist der Hippogreif, der Hund Fang, vom Hagrid, wo ist der Agagog, die Riesenspinne vom verbotenem Wald, der Zentaur, dessen Name ich jetzt vergaß, der Typ der ein Geist ist und der gehenkt wurde, wo sind die alle?

    30. Warum wurden die Figuren die in den anderen 3 Teilen vorkamen, hier so wenig beleuchtet?

    31. Wieso wurde von Sirius gesagt, ich schicke dir keine Eule, also nicht Hedwig die weiße oder so, und er schickt eine schwarze Eule mit einem Brief an Harry?

    32. Im Film kommen einige Schülerinnen vom Schloß Beaubaton vor, das sind Französinnen, eigentlich nette Mädchen, und rechte romantische Elfen, wieso sind sie im Film so was wie Cheerleaderinnen die von einer Giraffe begleitet wurden?

    33. Wieso war Cedrig Diggory nur so kurz im Bild? Man sah in zwar sehr oft, aber die Vorgeschichte von ihm, seine Einführung, die war zu kurz, wieso?

    34. Fred und George Weasley, die Brüder von Ron, und Ginny, die waren auch sehr kurz zu sehen, und die angebliche Liebe von Ginny zu Harry, die ist hier nicht zu sehen, in Teil 3 ist sie angemerkt. Wieso?

    35. Neville Longbottom, der hat was am Herzen, Mad Eye hat das gemerkt, Moody sieht alles, hat sogar Dementoren besiegt, er kommt ja von Askaban, wieso hat es hier keine Erklärung gefunden warum er so Angst vor Flüchen hatte, die Freundschaft zu Harry, die er in Teil 1 bewies, die war nicht da, und als Moody ihn mitnimmt um mit ihm privat zu sprechen, erfährt man nicht worüber, wieso?

    36. Wieso läuft Argus Filch so komisch zu Albus Dumbledore, um ihm anfangs was wichtiges zu sagen, und keiner der Schüler lacht?

    37. Barty Crouch, der Typ der eigentlich Ministeriumschef ist, der ist auch irgendwie komisch und man erfährt wenig über ihn, wieso wurde er so dämlich dargestellt, obwohl er eigentlich eine gewichtige Rolle hatte?

    38. Fleur Delacour, eine 23 Jährige Schauspielerin, hier im Film 17, ist ja eigentlich Französin, und Ron ist geil auf sie, wieso ist sie es nicht auf ihn?

    zu wenig Buch - Teil 3
    3 Teile aber das ist oben eh schon erwähnt.

    Schön fand ich das ganz kurz Sirius Black auftauchte, aber der war nicht zu erkennen, denn er hat durch das Feuer gesprochen, und das ist auch sehr gut gemacht worden, nur bei näherem Hinsehen war erkennbar, das es Computereffekte sind.

    Herrlich fand ich die kleinen Drachen die ausgewählt wurden bei der 1. Prüfung, die allesamt ja ein goldenes Ei mit einem Rätsel beherbergten für Prüfung Nr. 2. Und als Harry Potter drankam, einfach herrlich. Der Drache. Wie er animiert war. So einen hätte ich auch gerne als zahmes Haustier, das mir bei meinen schweren Einkäufen zur Hand geht, und unliebsame Vertreter vor der Türe zu Pottasche verkohlt. So ein kleiner Grisu ¿ der kleine Drache.

    Begeistert aber am meisten war ich von den kleinen Drachen die ausgewählt wurden. Jeder der 4 Mitspieler bekam natürlich einen Drachen den er besiegen mußte, viel weniger schwer als bei Harry Potter, der hatte natürlich den schwierigsten und gefährlichsten Drachen, aber diese kleinen süßen Dinger da in der Hand, so süß und klein, so bissig, wie Hagrid mit seinen 2,35 Metern Körpergröße schon sagte, es sind einfach nur missverstandene Kreaturen.

    Einiges hat mich doch gestört an dem Film

    1. Da waren viele Eifersuchtsszenen dabei, und obwohl die gewohnt waren über alles zu sprechen, hierüber nicht, das fand ich etwas unlogisch.

    2. Im Film war vieles Logisch, so wie sie reagiert haben, wie erwachsene Computergesteuerte Toaster, aber hier waren sie oft bei dem ganzen Tohuwabohu miteinander unlogisch zueinander, was gar nicht auf die Charaktere gepasst hat.

    3. Viele Informationen fehlten aber im Film, denn nach 20 Minuten waren Ron und Harry wieder versöhnt, das hätte man länger ausbauen können oder ganz weg lassen können, denn ein Film der ein Sammelsurium aus Actionszenen darstellt ist lange nicht so gut wie einer der mehr auf die menschliche Seite geht.

    4. Im Film sieht man dauernd, he das hätte ich noch gerne gesehen, da wieder eine Szene wo ich gerne mehr Informationen gehabt hätte, und obwohl ich kein Analphabet bin warte ich lieber doch auf den Film und werde daher enttäuscht, also muß man wieder ein Kind neben sich fragen wieso er so reagiert, da ist also Nachholbedarf.

    5. Vieles war viel zu dunkel, Gesichter erkannte man nicht so gut, anfangs wird die Quiddich Weltmeisterschaft gestört und kein Kommentar dazu, wer da aufgetaucht ist und die ganze Crew vertrieben hat, es waren doch Zig Tausende Menschen.

    6. Und dann die Träume von Harry, keine genaue Ausführung, keine genaueren Erzählungen, und wieso war damals da im Traum ein Hausmeister da, wieso war da neben diesem am Anfang ein Haus wo Licht brannte, und wieso war alles so undeutlich?

    7. Wieso hieß der eine Wurmschwanz? Wie kam er zu seinem Namen, wieso ist Wurmschwanz alias Timothy Spall so ein Anhänger von Voldemort ¿ Ralph Fiennes?

    8. Wieso hat Harry eigentlich nur eine Narbe? Wieso ist er als Baby nicht gestorben? Wie wirkten seine Eltern? Was war am Schluss dann doch genau?

    9. Wieso wußte auf einmal Severus Snape vom Vielsafttrank?

    10. Wieso glaubte niemand Harry Potter das er den Feuerkelch nicht überlistet hat?

    11. Wieso hat der Zauber bei den Zwillingen von Ron, seinen 2 Brüdern, nicht gleich gewirkt, sondern erst nachher?

    12. In den Büchern gibt es am Anfang immer viele Szenen mit den Dursleys, wie in Teil 1, aber viel mehr, wieso war hier nichts zu sehen?

    13. Wieso war Draco Malfoy nicht da, nur weil er von Moody in ein Frettchen verwandelt wurde?

    14. Wieso spielte er nicht mehr mit?

    15. Was ist mit dem Hauselfen Dobby?

    16. Was ist mit Winky, die sich in Dobby verliebt? (Laut Buch ist das übrigens so).

    zu wenig bunt - teil 2
    Vielleicht war das ganze so gut weil es 2 Drehteams gab. Für die Visuellen Effekte war übrigens Jim Mitchell verantwortlich. Die Meernixe war im Film was neues, weil sie den Schwanz auch seitwärts bewege kann. Die Haare aus Quallententakeln wurden per Computer eingefügt.

    Das Labyrinth war übrigens im Film 7,5 Meter hoch und 12 M lange, die Wände waren hydraulisch und so konnte sich alles bewegen.

    Einige Probleme hatte man mit Daniel wegen seiner Pubertät, den ganzen Hormonschüben, der tieferen Stimme, der Veränderung seiner Augen. Vor allem als er das Mädchen Cho Chang traf, die war schüchtern, er war schüchtern, sie gefielen sich gegenseitig ein bißchen. Kein Wunder, Daniel ist geboren am 23.6.1989, und die Schauspielerin Katie Leung die Cho spielte im August 1987, und sie sah ja sehr nett aus.

    Im Film spielt Frances de la Tour die 2,54 Meter große Freundin von Hagrid. In Wirklichkeit ist die Dame 2,16 Meter groß und 1944 geboren. Rupert Gint, der den Freund von Potter spielt, war verärgert über dieses grässliche Outfit, ja die Pubertät eben, die ist nervig für viele Jungdarsteller, aber das bekam man alles hin .

    Für den Weihnachtsball gab es 300 verschiedene extra angefertigte Kostüme. Ende des Filmes wird es richtig düster, und ist eigentlich nur mehr für Kinder ab 14, oder gar 16 geeignet. Nicht so ganz jungendfrei der Film.




    Meine Meinung:

    Das Harry Potter in die Pubertät kam und sich fortan für Frauen interessierte, oder eher für Zaubermädels, war ja schon ein Schock für die Junge Nation der Leser, die sich die ganze Zeit dachten, he der wird mal aus dem Buch kommen und mich heiraten, aber leider ist er es nicht. Er kam nicht raus, ist hier im 4. Teil von Harry Potter 152 Minuten lange zu sehen, und ist ein fantastischer Film der schon jetzt viele Rekorde gebrochen hat.

    Das er im 7. Band sterben sollte ist eigentlich nur der Autorin zu verdanken, das Buch 2007 veröffentlicht, denn sie hat die ganze Zeit schon damit verbracht sich um Harry Potter zu kümmern, und das ist zu viel. Der 5. Teil um Harry Potter wird 2007 wohl in die Kinos kommen.

    Ganz vergessen gleich zu Beginn, die Musik ist wirklich teilweise nicht schlecht. Da ist so eine Szene wo Harry ein Rätsel in der Hand hat, eigentlich etwas das zu einem Rätsel wird, da ist eine helle Singstimme, weiblich zu hören, sehr, sehr schön, kann man nur sagen. Dann ist da noch ein Ball, ein Weihnachtsball, echt herrlich wie Minerva dem guten Harry Potter der absolut nichts von tanzen hält, das Tanzen beibringen will damit er dann am Weihnachtsball der schon seit 1000 Jahren Tradition in Hogwarts hat, dort tanzen kann. Und da war dann eben eine Band, die spielte einen guten 80 er Jahre Rock´n Roll.

    Als dann Hermine, im Buch heißt sie ja Hermione komischerweise auftaucht, sieht sie so elegant in Ihrem Kleid aus das man glauben könnte, die Junge Diana, die Königin der Herzen, die ja gestorben ist, ist wieder auferstanden. Wie in den Film ¿Plötzlich Prinzessin¿ wirkte sie, einfach bezaubernd. Jeder schaute auf sie. Und sie ging ja mit Krum dorthin, mit dem besten Quiddich Spieler der Welt, der ja schon unzählige Meisterschaften gewonnen hat, der ist übrigens der beste Sucher in dem Spiel.

    Ist etwas schwierig zu erklären, aber der muß eben den goldenen Schnatz fangen, so ein kleines goldenes mit Flügeln ausgestattetes Ding das in dem Spiel das Baseballähnlich ist zu fangen gilt in der Luft, und das im hohen Tempo. Denn das kleine Ding fliegt wie mit einem eigenen Hirn ausgestattet weg und flüchtet.

    Also zurück zum Ball, da hat man gemerkt das der Regisseur Mike den Film ¿4 Hochzeiten und ein Todesfall¿ gemacht hat, denn dieser feine englische herrliche Witz, der war hier gut vertreten und auch das düstere hatte er drauf, wahrscheinlich hat er bei seinem Vorfilm ¿Donnie Brasco¿ früher sehr gut gelernt, oder er hat sich was abgeschaut von anderen düsteren Filmen, denn hier war der Film viel düsterer als alle anderen 3 Teile

  • langweilig
    das war mein erster harry potter film und ich habe auch kein einziges der bücher gelesen. ich muss sagen, für mich war das einer der langweiligsten filme aller zeiten. vielleicht verstehe ich einfach nichts davon, das ist gut möglich. aber ich habe mich grenzenlos fadisiert und immer gehofft, dass es bald aus ist... übrigens glaube ich nicht, dass eine einzige frau all diese dicken wälzer in so kurzer zeit geschrieben hat. wenn man bedenkt, dass tolkien 30 jahre an "herr der ringe" geschrieben hat... wisst ihr, was ich meine? am ende steckt da bloss eine wild-romantische, genial-gute marketing strategie dahinter? kann ja sein, dass die dame das erste buch geschrieben hat, aber dann... ? ist vielleicht wert, einmal darüber nachzudenken...

  • HP und der Feuerkelch
    Also naja, ich weiß nicht so recht.
    Die Spezial-Effekte waren jedenfalls mal gut. Die besetzung der neuen Charaktere fand ich dagegen eher enttäuschend. Krum, Fleur und auch Cedric habe ich mir nach Rowlings Beschreibungen GANZ anders vorgestellt, außerdem fand ich ihre schauspielerischen Begabungen nicht unbedingt eindeutig. Vorallem Cedric schien ein Chronisches Gesichtszuckungsleiden zu haben..
    Was mir am Film an sich nicht gefallen hat war die Umsetzung der Story.
    Dieses Mal wurden leider SEHR viele Dinge aus dem Buch geändert oder einfach ganz weggelassen, das finde ich sehr schade und dumm. Denn meiner Meinung nach wurden auch wichtige Details weggelassen und abgeändert. Was war zum Beispiel mit Rita Skeeter? Dass sie ein Animagus ist kam nie heraus, auch nicht wirklich woher sie alle Informationen hatte. Die Hauselfen und alles drumherum wurde auch einfach ausgespart und vom ganzen Quiditsch Spiel wurde nur sehr wenig gezeigt owohl das ganze im Buch viiiiiiiiel länger dauert und Sirius´ Auftritt war ja wirklich umwerfend, er war ungefähr 30Sekunden (!!) zu sehen....auch die Szenen mit ihm wurden vergessen.
    Deshalb finde ich ihn nicht so überragend. In den ersten 3 Teilen war die Umsetzung eindeutig besser.
    Er hatte zwar auch witzige Element und Voldemort war meiner Meinung nach gut dargestellt (als kleine Häufchen Elend) und die Special-effects waren gut, aber im großen war er eben leider nicht SO toll.

    Re:HP und der Feuerkelch
    ganz richtig!
    viel zu viel weggelassen!
    Außerdem wird Cedric Diggory als einer der feschesten Schüler von Hogwarts beschrieben...
    Wenn der echt der beste is, müssen die restlichen Schüler aba vollllll hässlich sein!

    Re:HP und der Feuerkelch
    Find ich auch.Was is z.B. mit Hermine und ihrem B.ELFE.R??Das wurde nicht einmalerwähnt!Ich hab einige Details vermisst...Es wurde eigentlich nur über das Trimagische-Tunier berichtet und über Freds und Geoges Plan wurde kaum was gezeigt.Trotzdem fand ich den Film im Großen und Ganzen vollllll cool!!

  • .......naja
    Ich fand den Film eigentlich am coolsten, wegen den vielen Actionscenen. Ich habe das Buch gelesen und mir gefällt es von allen 6 am besten, doch wenn man es nicht gelesen hat , aber den Film ansieht, ist es nicht leicht zu kapieren. Ich fand die Quidditsch Weltmeisterschaft voll cool, doch dass das Spiel nicht gedreht wurde fand ich ziemlich schade. Da das Stadion sicher viel arbeit gekostet hat zum aufbauen und es sicher gut angekommen wäre! ICh bin sicher, wenn man sich den Film öffter z.B. auf DVD ansieht, versteht man ihn dann nach einer Zeit viel besser. So ging es mr nämlich beim 3 Harry Potter Abenteuer. Nachdem ich ihn mir dann, aber ca. 20 mal angesehen habe verstand ich die Sinnhaftigkeit und endeckt gleich dazu Details ich man nicht gleich bemerkt.
    Ich kann nur sagen: Sieht ihn euch an und bildet eure eigene Meinung!!!

    Re:.......naja
    Also: du hast es vielleicht verstanden, aber nicht so, wie es in dem Buch beschrieben wird. Du kennst die Charaktere nur aus der Sichtweise des Films. Klar, die Handlung ist nachvollziehbar, aber du verstehst, bzw. siehst die Details nicht, die das Buch eigentlich so lesenswert machen.
    Vielleicht liest du die Bücher (bzw. ein Buch) einfach mal, wenn du grade Zeit hast. :-) Ich bin kein Harry-Potter-Fan (ich hab noch nicht mal das 6. Buch gelesen, geschweige denn gekauft) aber ich find die Bücher trotzdem besser als die Filme.

    Überraschend gut
    Ich fand der neuen Harry Potter ist der beste bisher, denn er funktioniert. Es ist zwar nur ein Actionfilm geworden, dafür aber ein sehr guter. Die vorherigen Potters waren eigentlich immer nur Aneinanderreihungen von Szenen, weil man sich bemühte diese dicken Wälzer in einen Film zu verwandeln. Ich denke je mehr weggelassen wird, desto besser für die dramaturgischen Regeln eines Films. Nur muss ich zugeben, dass ich ein Harry Potter Ignorant bin, ich habe noch kein eiziges Buch gelesen und ich könnte mir durchaus vorstellen, dass man eine andere Sicht auf die Filme hat wenn man die Geschichten schon von der Lektüre her kennt.

    Aber eines interessiert mich jetzt schon. Immer wieder lese ich in Rezensionen, dass man die Geschichte nicht mehr versteht, wenn soviel weggelassen wurde. Ich hatte bisher aber auch überhaupt keine Verständnisschwierigkeiten, mit keinem der Filme(den zweiten hab ich nicht mal gesehen). Was genau also meine diese Reszensenten damit?

    Re:.......naja
    Ich kann dir nur zustimmen!! Ich fand ihn echt Actionreich doch auf die Handlung hätte man besser schauen sollen. Heute werde ich ich mir den Film wieder ansehen und das mit den versteckten Details werde ich auch drauf achten.

    P.S.: Für Kinder unter 12 Jahren ist der Film meiner Meinung auf gar keinen Fall freizugeben!!!!

  • Schlechtester Potter bis jetzt
    Nachdem ich bis jetzt alle Potters gesehen habe und diese bis jetzt auch nicht schlecht waren, habe ich mir auch den Feuerkelch angesehen.

    Das grösste Problem des Filmes: Das 800-Seien Buch musste derart gekürzt werden, dass die Handlung oft keinen Sinn mehr ergibt und man Stirnrunzelnd überlegt, warum jetzt von einem Moment auf den Anderen Dinge passieren die nirgends erklährt werden. Wenn man das Buch gelesen hat, hat man sicher seine Freude mit den Spizieleffekten, so aber versucht man irgendwie nachzuvollziehen, warum irgendwelche Leute plötzlich in Seen versenkt werden, irgendwer irgendetwas angreift (schöne Effekte, aber worum gehts?) und was eigentlich der Sinn des ganzen ist...

  • Re: Magie ist weg!
    Kann latrini nur zustimmen. Das Horror und Thrillermäßige wurde total übertrieben und das Andere extremst gekürzt. Vor allem das mit den Bauxbatonsschülerinnen war ja extrem! Von dem Film hätte man mehr erwarten können, da das Buch so gut war. Trotzdem finde ich es die beste Potterverfilmung von allen 4. Die anderen waren einfach noch schlechter...Aber trotzdem anschauen - sonst stirbt man sowieso vor Neugier!!!
    Ps: Gut war übrigens, das die Schauspieler endlich schauspielern gelernt haben.............. ;-)

  • Bitte keine großen Erwartungen
    Schade, nach dem 3. Teil war ich echt im Harry Potter-Fieber, daher ist meine Enttäuschung nach dem Feuerkelch recht groß. Der Film ist konfus, unzusammenhängend und leidet unter dem üblichen Problem der Reihe: Konzentration auf das Unwesentliche, bis die nächste unpassende Szene folgt.

    Von Anfang bis Ende soll möglichst vieles gezeigt werden, egal ob es zum Thema passt oder nicht. Einziger Lichtblick ist das Erscheinen von Ralph Fiennes, der dem vorpubertären Publikum in den Kinositzen das kalte Grauen in die Adern treibt.

    Doch dann sein Kampf mit Harry - die absolute Soße. Zwei Minuten lang halten sie den Zauberstab aufeinander: Ja, und? Wo sind die Lichtschwerter der Jedi, wo ist Legolas Pfeil und Bogen, wo sind die Martial Arts von Jason Bourne?

    Sorry, dass ich keine besseren Nachrichten habe. Also Leute: anschauen und auf den nächsten Teil warten.

  • Re:ab
    hi, ab wie vielen Jahren der FIlm ist, kannst du in Zeitungrn oder auf PLakaten die in der ganzen Stadt hengen lesen!! Er ist ab 12, und das mit Grund!!! Nämlich meiner Meinung nach für Kinder unter 12 JAhren viel zu gruselig!
    Hast du den Film eigentlich schon gesehen?????

    Re:ab
    Ab 12 Jahren - und das ist bei manchen Szenen wirklich gerechtfertigt....

    Ansonsten - gute Effekte, mittelmäßige schauspielerische Leistungen, viele wichtige Szenen fehlen einfach. Meine Befürchtungen, wie man so ein langes Buch in zwei Stunden umsetzen kann, haben sich bewahrheitet.
    Meine Freundin, die das Buch nicht kannte, war übrigens begeistert!

  • Die Magie ist weg ! ! !
    Ich finde, das war die bislang schwächste Umsetzung eines Potter-Buches. Schade, weil gerade der 4. Band sehr viel hergegeben hätte, da wurde eine Riesenchance verhaut. Für jemanden, der das Buch nicht gelesen hat, werden weite Teile des Geschehens nicht nachvollziehbar bleiben - irgendwie wirkt das Ganze wie ein "Film-Rap", Stückwerk.

    Vom Eindruck her viel zu sehr "Hollywood", dieser Film hat keine Magie mehr, er ist ein greller Reißer, der für die Zeichnung der Charaktere kaum Platz hat. Positiv sind daher: die Action, die Tricks, die Bilder.
    Das reicht uns nicht, wir sind von den ersten Filmen mehr gewöhnt.

    Zudem finden sich zahlreiche unnötige Abweichungen vom Buch. So ist MadEye Moody mehr ein Fass, als hager, während Rita Skeeter(Kimmkorn) blond und mager, kein saftiger schwarzer Käfer ;-) ist. Ihre Verwandlungen fehlen völlig, alle Drachenkämpfe (bis auf Harrys und der ist verstümmelt) ebenso, die wundervollen Beaubaton-Schülerinnen des Romans verkommen im Film zu zickigen Cheerleadern, die außer Ron niemanden (!) beeindrucken.

    Es ist mir schon zu mühsam, weiter aufzuzählen, aber das war noch nicht alles. Ich zweifle daher langsam daran, dass der Regisseur und der Drehbuchautor den 4. Band überhaupt gelesen haben. Joanne Rowling ist echt reich genug, sie hat es wirklich nicht nötig, so ein Machwerk erscheinen zu lassen.


  • bis auf den anfang, der wirklich etwas unübersichtlich und zusammengequetscht ist, und den irrgarten(3.aufgabe),der völlig unnötig wichtige dinge auslässt(sphinx,knallrümpfige kröter),hat mir der film trotz allem sehr gut gefallen.absolut sehenswert...

Seiten