Hauptsache Ferien

BRD, 1972

Komödie

Der beliebte Gymnasiallehrer Dr. Peter Markus träumt davon, mit seiner Tochter Gaby eines Tages in einem eigenen kleinen Haus zu leben.

Min.100

Der beliebte Gymnasiallehrer Dr. Peter Markus (Peter Alexander) träumt davon, mit seiner Tochter Gaby (Marietta Meade) eines Tages in einem eigenen kleinen Haus zu leben. Das kommt seiner kessen Schülerin Corinna (Regina Claus) wie gerufen: Um ihre gefährdete Versetzung zu sichern, überredet sie ihren Papa, einen erfolgreichen Bauunternehmer, Peter zum fingierten Gewinner eines Preisausschreibens zu erklären. Hauptgewinn: ein schickes Fertighaus. Erst später soll Corinnas Papa mit der Wahrheit herausrücken und Peter damit zur Versetzung des faulen Töchterchens erpressen. Dummerweise verliebt Corinnas ältere Schwester Ursula (Christiane Hörbiger) sich in den glücklichen Gewinner - und droht damit, den ganzen Plan zunichtezumachen...

Peter Wecks Komödie zeigt Peter Alexander in seiner letzten Kinorolle. Ebenfalls dabei: die Publikumslieblinge Christiane Hörbiger und Theo Lingen. (Text: ARD)

IMDb: 4.6

  • Schauspieler:Peter Alexander, Christiane Hörbiger, Theo Lingen, Martin Held, Marietta Meade, Regina Claus

  • Regie:Peter Weck

  • Kamera:Hannes Staudinger

  • Autor:Reinhold Brandes, Mischa Mleinek, Rolf Ulrich

  • Musik:Heinz Kiessling

Für diesen Film gibt es leider keine Vorstellungen.