Hurensohn

 A 2003
Drama, Independent 20.02.2004 86 min.
6.10
Hurensohn

Ozren, der Sohn einer Prostituierten, sehnt sich nach der Liebe seiner Mutter.

Mit drei Jahren musste Ozren seiner Mutter nur beim Schlafen zuschauen, um zu wissen, dass sie die schönste Frau der Welt ist. Eine Königin. Mit neuen Jahren konnte er nicht verstehen, warum ihn die Leute auf der Straße einen Hurensohn schimpfen. Mit 16 weiß Ozren Bescheid und doch wieder nicht. Ozren wächst in einer seltsam behüteten Welt heran, in der ihm jeder nur das Gute will, aber keiner die Wahrheit sagen kann. Ozren beschließt, hinter das Geheimnis seiner Mutter zu kommen.... Nach dem von der Kritik begeistert aufgenommenen Roman des österreichischen Autors Gabriel Loidolt erzählt Michael Sturminger die Geschichte des heranwachsenden Ozren voller Humor und Trauer, Ernsthaftigkeit und Verspieltheit, Phantasie und Realität.Hurensohn, der erste große Spielfilm des Musiktheater-Regisseurs Michael Sturminger nach dem gleichnamigen, aufsehenerregenden Roman des Grazer Autors Gabriel Loidolt.
Spannend, anrührend, komisch und klug ist die Romanvorlage für diese Filmproduktion, die mit Chulpan Khamatova ("Luna Papa") und Miki Manojlovic ("Underground") in den Hauptrollen verfilmt wurde.

Details

Chulpan Khamatova, Miki Manojlovic, Stanislav Lisnic, Ina Gogálová, Georg Friedrich, Maria Hofstätter
Michael Sturminger
Adrian Vonwiller
Jürgen Jürges
Michael Sturminger, nach dem gleichnamigen Roman von Gabriel Loidolt
Filmladen

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • Bittere Erkenntnis
    Der erste Satz nimmt das Ende vorweg. Der Kroate Osren sagt:“Ich habe meine Mutter umgebracht.“ Die Geschichte wird aus der Sicht des Jungen erzählt, der mit dem Erwachsenwerden erkennt, dass seine Mutter eine Hure ist. Das wird mit großem Einfühlungsvermögen dargestellt. Typische, gut gewählte Szenen zeigen, wie zunächst einem kleinen Buben erste Zweifel am Beruf seiner Mutter kommen. Auch das Rotlichtmilieu, in dem Osren aufwächst und wo er auch seine ersten sexuellen Erfahrungen macht, ist wohl so. Fast zwangsläufig wächst er quasi vom Hinterhof aus in die Szene hinein. Er fühlt sich nicht so recht dazugehörig und bleibt fixiert auf die Mutter, deren Ende dann aber doch nicht durch einen Mord bestimmt wird.

  • paar "schönheitsfehler"
    es handelt sich um eine kroatische familie, doch ozren ist ein serbischer name! und ich find schade, dass die charaktere nicht von richtigen "jugos" gespielt wurden...außer der schauspieler, der ozren als kleinen jungen dargestellt hat, der onkel und die tante (wobei ich mir bei ihr nicht sicher bin)...bei dem älteren ozren und der mutter hat man deutlich an den szenen gemerkt, in denen sie kroatisch reden mussten, dass sie es nicht konnten (viele wörter wurden auch falsch ausgesprochen)!!!
    aber nichts desto trotz find ich den film und die story super!!!!

  • HURENSOHN
    Ich kenne den Film HURENSOHN noch nicht aber ich werde ihn mir bestimmt mal an sehen und kann mitsicherheit sagen was dieser dumme Hurensohn macht

  • Re:Autorin
    Treffender als mit diesen vier Worten kann man diesen wirklich guten Film nicht charakterisieren!