In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod

 BRD 1974
Independent, Tragikomödie 85 min.
7.00
In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod

Frankfurt am Main, 1974, Karnevalszeit. Stellvertretend für andere deutsche Großstädte dieser Zeit zeigen Kluge und Reitz, was die Gemüter bewegt: tobender Karneval, Streik an der Oper, Hausbesetzungen mit Polizeiaufgebot, Polizeipräsidenten auf SPD-Parteitagen, ehrgeizige Jungunternehmer, denen "Fleiß" als Schlüssel zum Erfolg beigebracht wird.

Das eher dokumentarische Porträt einer Stadt wird gebrochen und unterbrochen von zwei fiktiven Gestalten, der Beischlafdiebin Inge Maier und der Spionin Rita Müller-Eisert, mit deren Augen die Zuschauer zehn Tage in einer deutschen Metropole erleben.

Details

Dagmar Böddrich, Jutta Winkelmann, Norbert Kentrup, Kurt Jürgens, Alfred Edel, u.a.
Alexander Kluge
Guenter Hoermann, Alfred Hürmer, Edgar Reitz
Alexander Kluge, Edgar Reitz

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken