Jurassic World

 USA 2015
Science Fiction, Abenteuer, Action 11.06.2015 ab 12 124 min.
preview jurassicworld.14395338.de.1_lo.mp4
7.10
Jurassic World

22 Jahre nachdem Steven Spielberg mit "Jurassic Park" die Kinoleinwände zum Beben gebracht hat, produziert er den langerwarteten vierten Teil der bahnbrechenden Kinoreihe.

Wie es sich John Hammond einst erträumt hat, ist es gekommen: 22 Jahre nach den Ereignissen in "Jurassic Park" ist die Isla Nublar ein Vergnügungspark mit Dinosauriern, den jährlich Millionen Besucher besichtigen. Doch weil Riesenechsen zwar anfangs aufregend sind, das Publikum aber mittlerweile alle von ihnen kennt und daher immer weniger Eintrittskarten verkauft werden, arbeiten Forscher wie Claire Dearing (Bryce Dallas Howard) an Kreuzungen, die es in der Natur nie gab - der riesige Indominus Rex ist das Ergebnis. Dearings Ex-Schwarm Owen Grady (Chris Pratt) gehört zu denjenigen, die vor solchen Anmaßungen warnen. Aber niemand hört auf ihn, bis die tödlichen Konsequenzen unübersehbar sind.

Details

Chris Pratt, Bryce Dallas Howard, Ty Simpkins, Vincent D'Onofrio, Judy Greer u.a.
Colin Trevorrow
Michael Giacchino
John Schwartzman
Rick Jaffa
UPI
ab 12

Kritiken

Kinoprogramm

Es sind uns keine Vorstellungen bekannt.

Film bewerten

0

User Kritiken

  • gar nicht so schlecht - 1

    150 Millionen US $ Kosten, 119 Minuten im Kino, 460 Millionen US $ Einspielergebnisse, 1,1 Milliarden US $ weltweit eingespielt, weltweit auf Platz 17 liegt er bei den Filmen aller Zeit. Naja klar dass der Film alle begeistert. Dinosaurier faszinieren die Menschen seit jeher, egal ob in Filmen oder in Echt, naja in Echt nicht aber es gibt so Dino-Parks. Der Film der derzeit an den Kinokassen sämtliche Rekorde bricht, bringt die Urzeit-Monster wieder auf die Kinoleinwand.

    Tja was kann man über den Film sagen? Beim 3. Teil der Dino-Serie, das war 2001, planten Steven Spielberg und Joe Johnston einen vierten Teil aber haben es nie geschafft. Sam Neill sollte wieder mitspielen aber leider wollte der nicht oder so. Sam war dann weg und so fragte Laura Dern, Richard Attenborough und Jeff Goldblum aber die haben abgesagt. Dann kam noch dazu dass der Drehbuchautor Michael Crichton leider gestorben ist und so keine Fortsetzung mehr schreiben konnte. Die damalige Produzentin Kathleen Kennedy hat dann das ganze Projekt von Teil 4 abgebrochen. Doch 2010 hat Joe verlautbart, es wird bald einen 4. Teil geben.

    Es soll dann eine neue Trilogie sein, wie halt bei vielen Filmen, neue Trilogien, hohe Einspielergebnisse, die mit Teil 2 und 3 wieder weniger werden. 2013 hätte man Teil 4 ins Kino bringen wollen aber das ging leider nicht. Spielberg traf sich mit Drehbuchautor Mark Protosevich, der hat „Oldboy“ geschrieben, ja und die haben beredet wie der Film aussehen konnte.

    Wieso man dann den unbekannten Regisseur Colin Trevorrow der auch das Drehbuch schrieb, ein Regisseur den keiner kennt genommen hat, keine Ahnung. Keiner der berühmten Darsteller aus Teil 2 und 3 sollten mitspielen, leider und so soll alles neu werden, Isla Nubla, was sonst, und 2015 kam der Film ins Kino.

    Chris Pratt hat dann Josh Brolin ausgestochen was eh besser ist, Vincent D’Onofrio war dann dabei, dazu mußte ein Neger mitspielen und man nahm den gut aussehenden Omar Sy, der wirklich gut in die Rolle passt, für das bisschen was er spielt, leider war er nicht mehr in Szene gesetzt. Gedreht wurde übrigens in Hawaii und in New Orleans, die haben einen Freizeitpark genommen den es wirklich gibt der mal existiert hat, der aufgelassen war und dort gefilmt. Dass der Film so erfolgreich wurde hat keiner geglaubt. Das Beste Einspielergebnis an einem Wochenende, aller Zeiten, der 3. Beste Deutschland Kinostart 2015, was eh egal ist, genügend Preise, Weltweit der 1 Film der mehr als 500 Millionen US $ am Startwochenende einspielte, und das alles mit Dinos? Ja das geht.

    Das Ganze ist so ein richtiges Popcorn-Kino und das zählt. In dem Film ist nichts mit Animatronic gemacht was in den anderen 3 Dino-Filmen aber da war, und alles wurde am Computer gemacht. Ach ja, im Dino-Park auf der Insel ist eine Statue zu sehen von John Hammond, ganz kurz aber nur. Ach ja, die Gyrosphäre im Film, die hat man wirklich gebaut, Spielberg hatte die Idee, unglaublich was der Mensch alles zusammenbringt, Ideen, Filme, Drehbücher, unglaublich dieser Mensch.

    Dort wo die Galimimus Dinos am Anfang waren, das war auf Hawaii gedreht und dass war fast derselbe Drehort wie in Teil 1 der Jurassic Teile. Ach ja, wer gut aufpasst und die Filme kennt, die Szene mit dem Hologramm mit dem Velociraptor, das waren dieselben Szenen mit den Viechern aus Teil 1, als die Viecher den armen TIM angegriffen haben in der Küche.

    Spannung fehlt - 4
    Klar ist Teil 1 der Beste und der wird nie getoppt werden können, ist er von Spielberg persönlich, nun die Story ist nett, aber alles wirkt steril, alles wirkt modern ,der Film hat so was von viel Geld eingespielt, irre wirklich, aber dann muss ich sagen er ist spannend, er ist gut er hat super Effekte man kann mitfiebern, wenn man die Logiklöcher vergisst, dann die Handlung nicht zu ernst nimmt, die Spannung ist nicht immer da, die Waffen im Film sind ein Mist, dann das Team das kommt um eine Befreiung zu starten, die Kinder sind hier unnötig, die sind manchmal nervig, dann das mit Claire, sie spielt einfach nicht gut.

    Und dass sind halt ein paar Punkte die negativ sind aber nur ein bisschen vorkommen. Ich habe mir gedacht ,he jetzt ist der Moment da, der Dino frisst die Kinder, das wäre mal was neues gewesen das hätte den Film wirklich vorangetrieben so dass man so richtig Hass auf die Dinos bekommt aber der, ja da bekommt man zu wenig Hass auf die Dinos. Ich habe schon viele Dinosaurier Filme gesehen.

    Wieso z.b. besuchen nach 7 Jahren die Kinder ihre Tante und nicht früher, wieso hat da keiner gedacht sie früher zu besuchen wieso haben die beiden Schwestern so wenig Kontakt, wieso wird offen gelassen wieso Owen und Claire keine Beziehung mehr haben, wieso ist Vic Hoskins so skrupellos?

    Egal ich war in einer anderen Welt, die Weil der Filme, ich war glücklich mit den Film, ich liebe ihn, er ist gut gemacht, er hat super Effekte, er hat für mich super sympathische Darsteller, Ich will einen Popcorn-Film und wurde nicht enttäuscht, er ist gut gemacht er hat super Szenen, eine schöne Gegend, er hat nette Ideen, er ist voller Technik, man kann da mitfiebern, er hat gute Leute und eine schöne Claire.

    Endlich werden Leute gejagt, endlich werden Leute verschlungen, Ich hatte am liebsten 50 – 100 Leute gehabt die von Dinos geschnappt werden. Nein das ist nicht verrückt, aber der Film hätte locker mehr können darum kann ich ihm die Höchstwertung nicht geben sondern beschränke mich auf 91,11 von 100 Punkten.

    Guter Familienfilm - 3
    Bis jetzt war es ja so dass CLAIRE sich fast nie um Kinder gekümmert hat, aber nun kommt sie nicht drum herum und muss ihrer Verantwortung nachkommen weil – was die Kinder nicht wissen – KAREN und SCOTT Eheprobleme haben. Natürlich sind die Kinder hin und weg, vor allem als der Mosasaurus einen Haifisch frisst, ja einfachsuper.

    Kurzer Szenenwechsel, OLIVER GRADY ist von den Marines, der soll ein neues Gehege begutachten, er trainiert mit 4 Velociraptoren, er ist das Alpha-Tier und dressiert die wilden Viecher was halbwegs gut geht, und er hatte um ein Haar sein Leben verloren. Mutig, unbestechlich und ein guter Kerl, ja CLAIRE war ja damals mit ihm zusammen, und er wird gerufen um den Käfig von einem neuen Saurier namens Indominus Rex zu begutachten. CLAIRE versucht den über das Implantat zu orten aber der Saurier ist nicht auffindbar.

    Was sie nicht wussten, der Saurier hat sich tarnen können und ist noch im Gehege, um ein Haar wäre OWEN gestorben aber er entkommt, leider auch der Indominus Rex Saurier der dann im Laufe des Filmes die halbe Insel zerlegt. Leider gibt es noch ein Problem, statt den Park zu evakuieren, beschließen MASRANI, der Geldgeber und Besitzer von Jurassic World, und Dearing, nur den nördlichen Teil abzusperren und den Saurier durch den Sicherheitsdienst betäuben zu lassen. DIESER stellt jedoch fest, dass sich der Saurier das Ortungsimplantat herausgerissen hat und in der Lage ist, sich zu tarnen. Da das Unternehmen in einem Fiasko endet, beschließt Masrani, alle Gäste in das Hauptgebäude zu evakuieren und alle Attraktionen zu schließen.

    GARY und ZACH in der Zwischenzeit haben sich ein Gyroskop oder wie das Ding heißt gemietet und kriegen gar nichts mit von den Evakuierungsplänen der Insel weil der Rex ausgebrochen ist, im Wald treffen sie auf eine Gruppe von Ankylosauriern die alle tot sind. Dass sind die Viecher mit den Panzerplatten am Rücken. CLAIRE die in der Zwischenzeit ihre Neffen sucht und ihren Ex-Freund OWEN bittet, entdeckt auch mit ihm eine Reihe Brontosaurier die alle getötet sind. Und nun passiert das eigentlich unglaubliche, der Rex entdeckt die 2 Kinder und von nun an geht es im Film echt rund, aber so was von. Echt spannend, ja ok es könnte mehr sein.

    Ich finde den Film super, die Darsteller sin allesamt super, vor allem Chris Pratt der so was von passt, meine Güte, der sieht gut aus, er ist nett, er ist freundlich, er hat Muskeln, einen guten Körperbau, hat für den Film sicher extra trainiert, ist klug und wirkt intelligent, er spielt den nächsten Indiana Jones oder so und er ist in der Rolle seines Lebens außer in „Guardians of the Galaxy“, echt super wandlungsfähig der Typ. Nur ein Problem, die Handlung ist einfach, dann gibt es im Film so wie in James Bond Filmen eine Art Product Placement, dann gibt es den Film in 3 D, ich bin froh den in 2 D zu sehen. Hin und wieder hat der Film kurze Längen, es fehlt bombastische Action, es fehlt das besser Drehbuch, ich hätte es gerne ein bisschen düster, ich hätte gerne mehr von den Dinos gesehen, es waren super Effekte, aber dann wen ich daran denke, bitte, der Dreck, mit den Raptoren dressieren so ein Käse. Ja dann kommt das mit dem Hybrid dazu, bitte wieso haben die nicht gleich einen Godzilla gemacht?

    Gute Effekte - 2
    Ein Spinosaurier Skelett ist zu sehen im Film, ja wie in Teil 3, da war der Dino am Leben. Übrigens was lustig ist, Armie Hammer, Henry Cavill, Glenn Howerton, Jason Sudeikis, Josh Brolin, John Krasinski, Chris Pratt, & Jason Statham waren für die Rolle vorgesehen und ich bin froh dass es Pratt wurde. Und ja genau, wenn man einen solchen Park bauen würde man hat sich das professionell ausgerechnet, 24 Milliarden US $ würde das kosten, der Park alleine 1,5 Milliarden US $. Alleine die Insel kostet ungefähr 10 Milliarden US $, die ist ja 100 Km² oder so groß. Das Klonen kostet nur 20 – 30 Millionen US $, aber das Personal für die Insel, 11 Milliarden US $ im Jahr, das Futtern alleine 200 Millionen US $ im Jahr.

    Was mich am Film gewundert hat, wieso können 2 Kinder so einen Wagen reparieren? Ich kann nicht mal eine Auto-Batterie auswechseln. Am Coolsten fand ich glaube ich im Film den Mososaurier der den weißen Hai frisst, der war ja im Original bis zu 17 Meter lang, die Embryos des Fisches ungefähr 2 Meter lange.

    Und welche Dinos kommen vor? Ankylosaurus, Apatosaurus, Baryonyx, Dimorphodon, Edmontosaurus, Gallimimus, Indominus Rex, Metiacanthosaurus, Microceratus, Mosasaurus, Pachycephalosaurus, parasaurolophus, Pteranodon, Stegosaurus, Suchomimus, Triceratops, T-Rex, Velociraptor, und nun kann man sich überlegen wie waren die Tiere in Wirklichkeit und im Film? Wer noch mehr wissen will, Bei dem Mutanten-Dinosaurier handelt es sich um einen Indominus Rex, der aus seinem Gehege ausbricht und Parkbesucher und Mitarbeiter in Panik versetzt. Der aggressive Dino-Hybrid wurde aus dem Erbgut von Carnotaurus, Giganotosaurus, Majungasaurus und Rugops gezüchtet. Carnotaurus ist ein zweibeiniger Fleischfresser aus der Oberkreidezeit. Charakteristisch für diesen Dino ist ein sehr kurzer und tiefer Schädel sowie ein markantes Paar großer Stirnhörner. Giganotosaurus stammt ebenfalls aus der Oberkreidezeit und ist einer der größten bekannten landlebenden Fleischfresser der Erdgeschichte. Er soll eine Länge von bis zu 13 Metern erreichen. Majungasaurus ist ein Saurier aus der Oberkreide. Er besitzt einen relativ kurzen und kräftigen Kopf. So kann der Dino kräftig zubeißen. Speziell an diesem Schädel befindet sich ein Horn, das ihm auf der Stirn sitzt. Dieser Saurier neigt zum Kannibalismus. Rugops ist ein Saurier aus der frühen Oberkreide. Es handelt sich um einen zweibeinigen Fleischfresser, der ursprünglich in der Niger-Region beheimatet war.

    Den Indominus-Rex gibt es und gab es nicht, 25 Leute starben im Film, einige Fehler kommen wieder im Film vor und ja er ist auch ganz kurz witzig.

    Um was geht es?:

    Unglaubliche 22 Jahre nach dem 1. Teil vom Jurassic Park setzt der Film ein. John Hammond ist inzwischen gestorben und lehnt als Statue im 4. Teil der Dino-Serie in einem fiktiven Park rum. Isla Nublar in der Nähe von Costa Rica. Ja eine herrliche Insel, bewaldet, viele Dinos, und ein großer Park mit Tausenden Leuten. Es gibt hier alles, so ''ne Disneyworld für Dinosaurier, einfach super. Es gibt sogar einen Streichelzoo für junge Dinos, echt super. Und eines Tages kommt die Leiterin vom Park, CLAIRE DEARING (Bryce Dallas Howard spielt die süße Maid), und entdeckt voller Schreck, ihre 2 Neffen, GRAY und ZACH MITCHELL, die Kinder ihrer Schwester KAREN MITCHELL (Judy Greer), die mit SCOTT verheiratet ist, die eben da sind um bei ihrer Tante Urlaub zu machen.